Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Dzeko trifft, lacht – und schweigt

Laune des Stürmers besser Dzeko trifft, lacht – und schweigt

Das erste Spiel nach dem Wechselverbot – Edin Dzeko machte am Samstagabend das, was er am Besten kann: Tore schießen. Der Super-Stürmer besorgte beim Blitzturnier in Ingolstadt den Siegtreffer für den Wolfsburger Fußball-Bundesligisten.

Voriger Artikel
„Training mit Dzeko macht mich besser“
Nächster Artikel
Tore von Kjaer und Dzeko: VfL gewinnt das Blitzturnier

Beim 1:0 gegen Augsburg ging der wechselwillige VfL-Angreifer noch leer aus. Aber auch in dieser Partie war er bereits neben Simon Kjaer der auffälligste VfLer. Viele Ballkontakte, starke Ballbehauptung und immer wieder gefährlich.
Am Freitag im Trainingslager in Going wirkte er im Training noch lustlos. Einen Tag später war er fast schon wieder der Alte. Dzeko lachte auf dem Platz – und er traf. Nach einer Flanke von Alexander Esswein war er zur Stelle. Das alles übrigens erneut als Kapitän. Manager Dieter Hoeneß: „Edin hat die ganze Sache jetzt abgeschüttelt. Er hat einen guten Charakter. Die Rest-Enttäuschung, die vielleicht noch da ist, wird sich legen.“ Bleibt die Frage nach einem öffentlichen Bekenntnis zum VfL, das der Bosnier noch nicht abgegeben hat. Zvjezdan Misimovic, der ebenfalls weg wollte, hat mittlerweile auch öffentlich gesagt, dass er bleibt. Die Fans fragen sich: Wann macht Dzeko das?
Nach dem Turnier in Ingolstadt wollte der Torschützenkönig der vergangenen Saison dazu nichts sagen. Auch zum Spiel wollte er sich nicht äußern. Er verschwand mit der Siegertrophäe unterm Arm schnell in der Kabine. Das jedoch mit guter Laune.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.