Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Dubai: Wo sich VfL-Stars jetzt am Strand treffen

VfL Wolfsburg Dubai: Wo sich VfL-Stars jetzt am Strand treffen

Noch dürfen sie die Füße hochlegen, erst am 4. Januar startet für die VfL-Profis die Vorbereitung auf die Rückrunde in der Fußball-Bundesliga. Ein Großteil legt nach Weihnachten die Füße da hoch, wo es so richtig schön warm ist. Besonders viele Stars des Pokalsieger verbringen ihren Urlaub diesmal in Dubai.

Voriger Artikel
Träsch fit: „Ein gutes Gefühl“
Nächster Artikel
Ein Tag für die Fußball-Ewigkeit

Urlaubszeit: VfLer Julian Draxler (Foto l., r.) weilt mit seinem Ex-Mitspieler Sead Kolasinac (Schalke) in den USA, Luiz Gustavo entspannt mit seiner Familie in Brasilien (Foto M.), Daniel Caligiuri und seine Freundin wiederum zog es wie viele weitere Wolfsburger Stars nach Dubai.

Schon in den vergangenen Jahren war das Emirat am Persischen Golf ein beliebtes Reiseziel für die Wolfsburger. Diesmal aber haben gleich acht Profis die Wüstenstadt angesteuert. Darunter ist auch Josuha Guilavogui. „Dann müssen wir uns unbedingt mal zum Essen treffen“, sagt er schmunzelnd.

Neben dem VfL-Franzosen tanken unter anderem noch Marcel Schäfer, Diego Benaglio, Daniel Caligiuri, Dante und Robin Knoche in Dubai neue Kraft für die Rückrunde. Guilavogui erklärt, warum das reiche Emirat so beliebt bei den Spielern ist. „Es ist nicht so weit weg, man kann direkt fliegen und ist nur fünf Stunden unterwegs. Und das Wetter ist immer perfekt“, schildert der Mittelfeldspieler. Sonnenschein bei weit über 20 Grad und null Regenwahrscheinlichkeit ist für die nächsten Tage angesagt.

Die VfL-Brasilianer Luiz Gustavo und Naldo wiederum zog es in ihre Heimat, Julian Draxler hingegen genießt die Sonne Floridas. Der 22-Jährige ist nach Miami geflogen, „um mal den Kopf frei zu kriegen“. Auch Manager Klaus Allofs urlaubt im amerikanischen Sonnenschein-Staat. „Wir nutzen die Tage, um mal ein wenig runterzukommen“, sagt der 59-Jährige. „Aber ganz abschalten kann ich nie, mein Handy habe ich dabei.“

Timm Klose hat‘s in die Karibik auf die kleine Insel St. Martin verschlagen. Der Abwehrmann hat dort gemeinsam mit Freunden für acht Tage ein Haus gemietet. „Das ist für mich die perfekte Erholung“, so Klose.

tik/eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell