Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Dost wieder im Kader

VfL Wolfsburg Dost wieder im Kader

Er ist wieder zurück! Nach mehr als drei Monaten Verletzungspause steht Bas Dost heute (15.30 Uhr) erstmals wieder im Kader des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten. Der Stürmer rückt beim Duell gegen Borussia Dortmund für den verletzten VfL-Spielmacher Diego ins Aufgebot, wird aber vorerst auf der Bank sitzen. Dennoch traut ihm Trainer Dieter Hecking eine besondere Rolle in der Partie zu.

Voriger Artikel
Hecking warnt vor BVB-Flitzern
Nächster Artikel
Dortmunder Fans dürfen nicht mit

Wieder zurück: Bas Dost steht im Kader des VfL Wolfsburg.

Quelle: imago

Mit einem Schmunzeln auf den Lippen sinnierte Hecking über das mögliche Comeback von Dost und dessen Folgen: „Wenn er in der Schlussphase ins Spiel kommt und das Siegtor schießt, kann er der große Held werden. Wenn er reinkommt und die Mannschaft gewinnt, dann hat er auch gleich ein Erfolgserlebnis...“ Aber das erwartet Hecking vom Holland-Knipser noch gar nicht: „Ich wünsche mir einfach, dass er gut spielt und freue mich, dass er nun wieder eine Alternative ist.“

Seinen Platz im Sturmzentrum muss Ivica Olic heute aber nicht räumen. Der Kroate wird ebenso sicher in der Startelf stehen wie neun andere Profis, die gegen Frankfurt begonnen hatten. Nur die Frage, wer Diego ersetzt, ist offen. Daniel Caligiuri und Marcel Schäfer sind Kandidaten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel