Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Dost in der Startelf?

VfL Wolfsburg Dost in der Startelf?

Der Zoff zwischen VfL-Trainer Dieter Hecking und Bas Dost war nach einer Aussprache am Sonntag beendet (WAZ berichtete). Doch schon am Dienstag (20 Uhr) im Top-Spiel bei den Bayern wird sich zeigen, wie lange der Frieden hält...

Voriger Artikel
O‘zapft is! VfL reist zum Oktoberfest-Gipfel
Nächster Artikel
Guardiola: „Dieter ist einer der besten Trainer der Welt“

Startelf-Wechsel? Bas Dost und Nicklas Bendtner (r.).

Quelle: Boris Baschin

Dost war sauer, nachdem er in der Champions League gegen Moskau ausgewechselt worden war, Hecking kritisierte ihn dafür nach dem 2:0 gegen Hertha am Samstag öffentlich und heftig. „Ich hoffe, dass er jetzt wieder gute Laune hat“, sagte der VfL-Coach am Montag. Für ihn ist inzwischen alles „angesprochen und ausgestanden“, schließlich steht schon am Dienstag das Spiel in München an - mit Dost in der Startelf?

Hecking ließ die Frage offen, lobte aber zugleich Dosts Konkurrenten Nicklas Bendtner: „Er ist viel präsenter als noch vor vier, fünf Monaten. Ich bin froh, dass er diesen Weg eingeschlagen hat.“ Gegen die Berliner hatte der Däne allerdings kaum für sich Werbung gemacht, Dost hingegen traf doppelt - Vorteil für den Holländer.

Spannend wird sein, wie sich Dost verhält, wenn Hecking trotzdem wieder auf Bendtner baut. Der VfL-Coach betonte noch einmal: „Den Konkurrenzkampf kann ich keinem Spieler ersparen.“ Und vielleicht gibt‘s auch eine ganz überraschende Variante - wenn etwa Max Kruse oder André Schürrle in die Mittelstürmer-Position rücken. Hecking kündigte gestern jedenfalls schon mal an: „Wir können nicht nur mit zwei Stürmern durch die Saison gehen...“

tik/apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell