Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Dost: Mal wieder eine Startelf-Chance

VfL Wolfsburg Dost: Mal wieder eine Startelf-Chance

Der Eindruck gestern beim VfL-Training war eindeutig: Bas Dost hat offenbar eine Chance, am Samstag beim Spiel gegen Mainz 05 in der Startelf des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten zu stehen.

Voriger Artikel
Knaller-Woche: Drei Spiele, die alles entscheiden können!
Nächster Artikel
Hecking macht Geheimtraining

Ein besonderes Tor: Wenn Bas Dost unter Trainer Dieter Hecking bei einem Bundesliga-Spiel in der Startelf stand, erzielte er genau einen Treffer – und zwar diesen hier am 9. Februar 2013 zum 1:0-Sieg des VfL in Fürth.

Quelle: Photowerk (bb)

Dost als Spitze, dahinter Kevin De Bruyne, Maxi Arnold und Ivan Perisic, der leicht angeschlagene Ivica Olic (Knöchel) in der B-Elf - so sah das gestern aus. Sieht‘s so auch gegen Mainz aus? Dazu wollte sich Trainer Dieter Hecking gestern nicht äußern, meinte nur: „Es gibt nichts Neues.“

Dost in einem Bundesliga-Spiel in der Startelf - das hatte es zuletzt am 2. März 2013 gegeben. Beim 1:4 gegen Schalke kassierte er die WAZ-Note 6, kam danach nur noch als Einwechselspieler zum Einsatz.

In der Saisonvorbereitung zeigte sich der Holland-Stürmer dann in starker Form, war Startelf-Kandidat, zog sich aber eine Syndesmose-Verletzung zu, die sich als extrem hartnäckig erwies - und ihn während der gesamten Hinrunde bremste.

So konnte Dost auch seine magere Bilanz unter Hecking kaum aufbessern. Seit der Coach im Januar 2013 seinen Dienst beim VfL antrat, sanken Dosts Tor- und Notenschnitt dramatisch (siehe Übersichten links und rechts). Was aber auch daran liegt, dass Hecking konsequenter als seine Vorgänger Lorenz-Günther Köstner und Felix Magath auf eine Ein-Stürmer-Taktik setzt.

Beim Hinrunden-Finale in Gladbach erzielte Dost (als Joker) sein einziges Saisontor, nach seiner Einwechslung am vergangenen Samstag auf Schalke gab‘s Lob vom Trainer - und nach dem eindeutigen Eindruck beim Training gestern ist Dost zumindest so dicht dran an der Startelf wie lange nicht mehr...

apa/eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel