Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Diegos Vater: Atlético verhandelt

VfL Wolfsburg Diegos Vater: Atlético verhandelt

Vertragspoker oder Vorbote eines baldigen Abschieds? Djair da Cunha, Vater und Berater von VfL-Spielmacher Diego, spricht von anstehenden Verhandlungen des Brasilianers mit Atlético Madrid.

Voriger Artikel
Naldo: Das war der größte Derby-Fehler
Nächster Artikel
„Wir haben Kredit verspielt“

Vertragspoker oder Abschied: Wechselt VfL-Spielmacher Diego im Januar nach Spanien?

Quelle: imago sportfotodienst

Demnach kommen Vertreter des spanischen Erstligisten nach Deutschland, um mit dem Wolfsburger Fußball-Bundesligisten zu verhandeln.

Der VfL lässt sich mit der Entscheidung Zeit, ob der im nächsten Sommer auslaufende Vertrag mit Diego verlängert wird. Während sich der Spielmacher selbst zurückhält, prescht nun sein Vater vor. „Diego kann ab Januar einen Vertrag bei einem anderen Verein für die kommende Saison unterschreiben“, sagt Djair im brasilianischen Nachrichten-Dienst „Lancenet“ - und nennt sogar einen angeblichen Interessenten: „Der Verein, mit dem ich viel spreche, ist Atlético Madrid. Der Präsident kommt jetzt eventuell nach Deutschland, um mit den Bossen von Wolfsburg zu reden.“

Diego und Atlético - seit seiner Ausleihe vor zwei Jahren ist die Rückkehr zu den Spaniern immer wieder ein Thema. Im vergangenen Sommer war‘s nur ein Strohfeuer. Jetzt scheinen die Vorzeichen besser zu stehen, weil Diego weniger kostet. „Dieser Verein hat die große Zuneigung von Diego“, sagt sein Vater. „Wenn Atlético eine kleine Ablöse zahlt, kann der Wechsel schon im Januar passieren.“

Was steckt hinter den Aussagen? Vor kurzem hatte sich Djair noch für eine Vertragsverlängerung beim VfL ausgesprochen. Blufft er nun mit dem Interesse aus Madrid? Aus Spanien heißt es, es gäbe momentan keine Anzeichen für ein Angebot, aber ausgeschlossen sei der Hammer-Transfer nicht. Schließlich scheffelt der Klub gerade durch erfolgreiche Spiele in der Champions League das nötige Geld für ein mögliches Diego-Gehalt.

Der Spielmacher im Winter weg? VfL-Manager Klaus Allofs weicht auf Nachfrage aus: „Wir haben gerade erst Oktober. Momentan gibt es keine Anzeichen für einen Wechsel.“ Kevin de Bruyne von Chelsea könnte der Nachfolger werden.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel