Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Diego: Verhandlungen mit Malaga?

VfL Wolfsburg Diego: Verhandlungen mit Malaga?

Noch ist er dabei, aber mittendrin schon lange nicht mehr: Spielmacher Diego erträgt seine letzten VfL-Tage mit äußerlicher Gelassenheit. Hinter den Kulissen versuchen alle Seiten fieberhaft, den Wechsel voranzutreiben. Und nun scheint der Weg nach Spanien zu führen.

Voriger Artikel
Hier bricht der Arm von Salihamidzic
Nächster Artikel
In Österreich testet der VfL neue Abwehrspieler

Wo unterschreibt Diego? Beim VfL reist er – wie hier in der Altmark – nur noch als Maskottchen mit. Jetzt soll der FC Malaga um die Dienste des Spielmachers feilschen.

Am Rande des VfL-Testspiels in der Altmark schrieb Diego brav Autogramme; aber spielen durfte der Brasilianer wieder nicht.

Wie lange tut er sich das Schattendasein bei Wolfsburgs Fußball-Bundesligist noch an? Die Angebote aus Brasilien (Botafogo, Atletico Mineiro, Santos) liegen noch unter den finanziellen Forderungen: 10 Millionen Ablöse für den VfL, 13 Millionen Euro Jahresgehalt für Diego.

Der VfL Wolfsburg im Trainingslager in Oeversee.

Zur Bildergalerie

Während die Vereine aus seiner Heimat zögern, soll sich ein Verein aus Spanien in intensiven Verhandlungen mit Diegos Vater Djair da Cunha befinden. Es kann sich nur um den FC Malaga handeln, der einen Spielmacher sucht und über das nötige Geld verfügt. Die Andalusier haben einen Scheich als Eigentümer und schon Ruud van Nistelrooy, Joaquin, Joris Mathijsen und Jeremy Toulalan geholt.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.