Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Die Super-Bayern

VfL Wolfsburg Die Super-Bayern

Dass der FC Bayern in dieser Saison deutscher Fußball-Meister wird, ist nichts Besonderes – diesen Titel hat er in der Bundesliga schon 22 Mal gewonnen. Neu in dieser Saison ist die unfassbare Dominanz des Rekordmeisters, die sich nicht nur in Zahlen ausdrückt, sondern fast in jedem einzelnen Spiel auch auf dem Feld zu beobachten ist. Heute (15.30 Uhr) führt der FCB diese Dominanz in Wolfsburg vor.

Voriger Artikel
Ja, da schau‘ her! Pep hat Riesen-Respekt vor dem VfL
Nächster Artikel
VfL verliert 1:6 gegen den FC Bayern

Zwei Erfolgsmacher: Bayern-Sportchef Matthias Sammer (2. v. r.) und der neue Trainer Pep Guardiola (r.).

Die Rekorde

Der FC Bayern ist im Moment nicht weniger als die beste Bundesliga-Mannschaft aller Zeiten. Verliert er heute nicht, ist er zum ersten Mal an den ersten 24 Spieltagen einer Saison ungeschlagen geblieben. Ein Bayern-Sieg wäre der 16. Liga-Sieg in Folge – das hat‘s in der 51-jährigen Liga-Geschichte noch nie gegeben. Saisonübergreifend hat der FCB seit 48 Liga-Spielen nicht verloren. Und: Sollte er bis zum Saisonende nicht mehr verlieren, wäre er der erste Klub, der eine ganze Bundesliga-Saison ohne Niederlage absolviert.

Der Kader

Nach dem Triple-Sieg in der vergangenen Saison hat der FCB das Kunststück fertig gebracht, den Kader punktuell an den richtigen Stellen noch einmal zu verstärken – mit Thiago Alcantara, der eine überragende Pass-Sicherheit mitgebracht hat, und mit Mario Götze, der neben Franck Ribéry und Arjen Robben jetzt der dritte Weltklasse-Offensivdribbler im Kader ist. Für diese beiden neuen Stars gab der FCB mehr als 60 Millionen Euro an Ablöse aus. Mit der Götze-Verpflichtung wurde zudem Konkurrent Dortmund geschwächt – ein seit Jahrzehnten beliebtes Mittel der Bayern, die eigene Vormachtstellung zu untermauern. „Und wenn es dem FC Bayern gut tut, werden wir sowas auch in Zukunft tun“, stellte Sportchef Matthias Sammer in dieser Woche nochmal klar. Leisten können sie es, ihre Profi-AG, an der Audi, Adidas und die Allianz beteiligt sind, ist hinter Real Madrid und dem FC Barcelona weltweit der Klub mit dem drittstärksten Umsatz.

Die Qualität

Der neue Trainer Pep Guardiola lässt sein Team entweder mit einem defensiven Mittelfeldspieler auflaufen (dazu vier Offensiv-Akteure plus Stürmer) oder mit der „normalen“ Doppel-Sechs, die zuletzt gegen Schalke Bastian Schweinsteiger und Toni Kroos bildeten. In jedem dieser beiden Systeme zeigt der FCB seine größte Stärke: die Sicherheit im Pass-Spiel. Acht der zehn pass-sichersten Spieler der gesamten Bundesliga stehen im Bayern-Kader. Eines der Geheimnisse: Alle Offensivspieler verlassen immer wieder ihre Positionen, laufen in freie Räume und werden dort angespielt. Was man dagegen tun kann? VfL-Trainer Dieter Hecking: „Niemals aufhören, diese Laufwege mitzugehen, auch wenn es weh tut.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel