Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
„Die Fans wollen ein Team sehen, das die Bayern schlagen kann“

VfL Wolfsburg „Die Fans wollen ein Team sehen, das die Bayern schlagen kann“

Der VfL nach dem tragischen Unfalltod von Junior Malanda zwischen Trauer und Training: Vor dem Rückrunden-Auftakt morgen gegen die Bayern spricht der Ex-Münchner und VfL-Mittelfeldstratege Luiz Gustavo über...

Voriger Artikel
Zhang: Ich muss mehr aufs Tempo achten
Nächster Artikel
Warum der VfL fast schon Meister ist...

Die ganze Welt wird zuschauen: Luiz Gustavo (o.) und der VfL wollen den Fans eine Mannschaft zeigen, „die die Bayern schlagen kann“.

...den Start: „Die ganze Welt wird zuschauen - ich bin sehr froh, dass wir so ein erstes Spiel haben. Das ist eine Extra-Motivation. Schöner ist nur noch, wenn man Titel gewinnt.“

...die Hoffnung der Bayern-Gegner: „Es ist normal, dass viele Fans eine Mannschaft sehen wollen, die die Bayern schlagen kann. Ich freue mich, dass uns so viele Leute die Daumen drücken. Aber wir wissen ganz genau, wie schwierig es ist, sie zu schlagen.“

...das erste Liga-Spiel ohne Malanda: „Er war so ein guter Junge, wir werden ihn immer in unserem Kopf haben. Er ist da. Wir werden vorm Spiel an ihn denken. Ob Choreografie oder andere Dinge - die Fans werden einiges machen. Und das hat der Junge mehr als verdient. In der Zeit, in der er bei uns war, hat er alles für diesen Verein getan.“

...Maxi Arnold als möglichen Partner auf der Doppel-Sechs: „Jeder von uns hat eine gute Vorbereitung absolviert, jeder ist heiß auf die Rückrunde. Egal, wer neben mir spielt: Er wird alles für die Mannschaft geben, um ihr zu helfen. Ich werde ihn unterstützen, damit er das Beste aus sich herausholen kann.“

...die Rückrunde: „Die Bundesliga ist so ausgeglichen, wir müssen es noch besser machen als in der Hinrunde. Die anderen Mannschaften wissen jetzt, dass es gegen uns schwer ist, etwas zu holen. Wir müssen das verbessern, was wir schon gut gemacht haben.“

...die Ziele: „Man darf nie zufrieden mit sich selbst sein - so denke ich jedenfalls. Nach solch einer tollen Hinrunde wollen wir unseren Platz verteidigen, aber dafür muss jeder einen Schritt mehr machen, um am Ende das zu schaffen, was wir schaffen wollen - in die Champions League zu kommen.“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell