Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Dicker Fuß: VfL bangt um De Bruyne

VfL Wolfsburg Dicker Fuß: VfL bangt um De Bruyne

Der VfL bangt um den Super-Belgier: Kevin De Bruyne hat nach dem Schalke-Spiel vom Sonntag einen dicken Fuß. Ob er rechtzeitig zum Viertelfinal-Rückspiel in der Europa League am Donnerstag in Neapel fit wird, ist offen.

Voriger Artikel
Zu spät beim Training: Bendtner flog raus
Nächster Artikel
Die Doppel-6: Maxis neue Heimat

Einer von vier Geprellten: Kevin De Bruyne.

De Bruyne war bereits mit einer leichten Mittelfuß-Prellung in die Partie gegangen, hat dann erneut einen Schlag abbekommen. „Der Fuß ist ganz schön blau“, berichtet Coach Dieter Hecking. Ob er am Donnerstag auf den Spielmacher setzen kann, ist zwar nicht ausgeschlossen. Aber es könnte eng werden. Es wäre das erste Mal seit dem 25. März 2014, dass De Bruyne nicht in der Startelf steht. Damals musste er eine Sperre absitzen.

Er ist aber nicht das einzige Sorgenkind. Vieirinha hat nach dem Brutalo-Foul von Schalkes Sead Kolasinac ebenso Prellungen davongetragen wie Weltmeister André Schürrle nach dem Zusammenprall mit S04-Keeper Ralf Fährmann. Und Luiz Gustavo prellte sich die Hüfte schmerzhaft. „Aber ihn interessiert das nicht“, weiß Hecking um die Nehmerqualitäten seines Abräumers.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell