Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Der beste Partner für Gustavo

VfL Wolfsburg Der beste Partner für Gustavo

Es ist noch nicht lange her, da hatte Slobodan Medojevic einen Abschied im Winter vom VfL nicht ausgeschlossen, weil er nicht mehr spielen durfte. Vergessen und vorbei! Der Mittelfeldspieler hat sich wieder in den Blickpunkt gespielt - und Trainer Dieter Hecking hat den richtigen Partner für Luiz Gustavo gefunden.

Voriger Artikel
VfL-Plan: Dost-Comeback schon in Frankfurt
Nächster Artikel
VfL-Trainer warnt Arnold

Die aktuelle Doppel-Sechs: Luiz Gustavo (l.) und Slobodan Medojevic.

Jan Polak mit Ja-Cheol Koo, Ja-Cheol Koo mit Luiz Gustavo, Luiz Gustavo mit Jan Polak - der VfL-Trainer hat einige Pärchen auf der Doppel-Sechs ausprobiert. Doch richtig überzeugt hat ihn offenbar kein Duo. Jetzt scheint Hecking den richtigen Partner mit Medojevic gefunden zu haben. „Medo hat die Chance genutzt, die sich ihm nach dem Braunschweig-Spiel geboten hat“, so der Wolfsburger Trainer.

Für 2 Millionen Euro hatte Felix Magath den damaligen U-21-Nationalspieler im Januar 2012 von FK Vojvodina Novi Sad geholt, im Kaufrausch mit weiteren sieben Winter-Neuzugängen fiel er kaum auf - und danach auch kaum. Lediglich acht Einsätze hatte er in seinen ersten eineinhalb VfL-Jahren, jetzt sind es schon vier in dieser Saison.

Und es werden weitere folgen. „In Frankfurt ist er daher für mich wieder die erste Option“, sagt Hecking. Medojevic als der laufstarke Verbindungsmann zwischen Abwehr und Angriff, Gustavo als Defensiv-Organisator vor der Abwehrkette - so stellt sich der Trainer das Zusammenspiel vor. Allerdings: Hecking sieht beim Zusammenspiel zwischen dem Brasilianer und dem Serben noch Verbesserungs-Potenzial: „Das sind Kleinigkeiten - etwa, dass sich der eine fallen lässt, wenn der andere mit nach vorn geht.“

Dass Hecking mit Gustavo und Medojevic jetzt zwei ranlässt, die eher defensiv denken, stört den Trainer nicht: „Wenn wir gegen den Ball arbeiten, ist das sicher so. Aber mit dem Ball nicht, weil Medo immer wieder die überraschenden Antritte in die Tiefe macht.“

eh/apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel