Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Der VfL in Leverkusen - So wollen sie spielen

VfL Wolfsburg Der VfL in Leverkusen - So wollen sie spielen

Wolfsburg bei Bayer - zwei "Werksclubs" unter sich, mögen Spötter behaupten. In einer knappen viertel Stunde geht's in der BayArena los. Der VfL wird von seinen Gegnern endlich wieder ernst genommen, freute sich Trainer Dieter Hecking jüngst. Bei diesem Auswärtsspiel hofft er auf auf einen Erfolg - auch wenn wichtige Spieler fehlen.

Voriger Artikel
Wir suchen die Auflauf-Kids fürs Derby gegen Eintracht!
Nächster Artikel
Kießling beschert Bayer vierten Saisonsieg: 3:1 gegen Wolfsburg

Heute neu in der Startelf: Marcel Schäfer.

Quelle: Baschin (Archiv)

Leverkusens Trainer Sami Hyypiä stellt m Vergleich zum 0:2 in Gelsenkirchen vor der Länderspielpause zweimal in der Abwehr um: Statt Donati und Toprak beginnen Hilbert und Wollscheid.

Zweimal tauscht auch Dieter Hecking auf Seiten der Wolfsburger nach dem 2:0 gegen Hertha aus. Links im Mittelfeld beginnt Schäfer an Stelle von Perisic. Nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre ist auch Luiz Gustavo (für Polak) wieder dabei.

Die Aufstellungen:
Wolfsburg: Benaglio -  Träsch, Naldo, Knoche, Rodriguez - Koo, Luiz Gustavo - Vieirinha, Diego, M. Schäfer - Olic
Leverkusen:  Leno - Hilbert, Spahic, Wollscheid, Boenisch - Reinartz - L. Bender,
Castro - Sam, Son - Kießling

Voriger Artikel
Nächster Artikel