Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Der VfL hat sich nach dem Juve-Brasilianer erkundigt

Spielmacher: Diego weiter auf der VfL-Wunschliste Der VfL hat sich nach dem Juve-Brasilianer erkundigt

Gibt es einen Spielmacher-Wechsel beim VfL? Der Kicker berichtet, dass Wolfsburgs Fußball-Bundesligist den Ex-Bremer Diego von Juventus Turin holen will, falls Zvjezdan Misimovic den Verein verlässt. Doch soweit ist es noch lange nicht…

Voriger Artikel
Wegen seiner schönen Linn: Friedrich wird zum Pendler
Nächster Artikel
Der VfL-Spielmacher über das neue System, Dzeko, McClaren und Spanien

„Es gibt kein Angebot für Zwetschge, bisher gibt es offenbar nur Planspiele“, sagt Dieter Hoeneß. Der VfL-Manager will Misimovic nicht abgeben: „Er ist ein erstklassiger Mann.“ Aber unverkäuflich ist der Bosnier nicht. „Jeder Spieler hat einen Preis“, so Hoeneß. Der dürfte bei Misimovic bei mindestens 10 Millionen Euro liegen.
Zahlt das ein Verein? Im Ernstfall wäre Hoeneß vorbereitet. Aus Italien heißt es: Der VfL hat sich nach Diego erkundigt. Juve ist verhandlungsbereit, fordert eine Ablöse zwischen 20 und 25 Millionen Euro. Der Knackpunkt ist der Brasilianer selbst: Nach einem Jahr in der Serie A will er nicht schon wieder in die Bundesliga zurück und weiter im Europacup spielen. Zweiter Haken: Diego verdient in Turin 4 Millionen Euro netto. Das verlangt er auch von seinem neuen Verein. Beim VfL wäre er damit in der Gehaltsrangliste ganz weit oben.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.