Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Der VfL hat nur noch Kracher-Spiele

VfL Wolfsburg Der VfL hat nur noch Kracher-Spiele

Stuttgart, Freiburg, Hamburg - der VfL Wolfsburg hat nach der Länderspielpause drei Siege in einer Woche hingelegt und ist seit Samstagabend nicht mehr aus den Top-Vier der Fußball-Bundesliga-Tabelle zu verdrängen. Aber die beste Rückrunden-Mannschaft ist noch lange nicht satt. Ganz im Gegenteil.

Voriger Artikel
Europa League: Gegen Neapel wird‘s nicht voll
Nächster Artikel
Dieser VfL-Fan ist morgen für Napoli

Am Sonntag kommt in der Liga Schalke.

Quelle: imago

„Jetzt stehen die größten Herausforderungen der Saison an“, sagt Trainer Dieter Hecking - und denkt an die tollen bevorstehenden Aufgaben. Am Donnerstagabend geht‘s mit dem Viertelfinal-Hinspiel in der Europa League gegen den SSC Neapel los, am Sonntag kommt dann in der Liga Schalke, danach steht das Rückspiel in Neapel an, bevor es zum Tabellendritten Gladbach geht, das packende Pokal-Halbfinale bei Drittligist Bielefeld und das Niedersachsen-Derby gegen Hannover 96 anstehen. „Die nächsten Wochen sind Vorfreude pur, bei den nächsten sechs, sieben, acht Spielen ist keines dabei, auf das man sich nicht freuen kann“, betont Wolfsburgs Erfolgstrainer, dessen Mannschaft am Samstag mit dem 2:0 das Saisonziel schon erreicht hat - nämlich unter den ersten Vier in der Liga zu landen. Hecking: „Aber meine Mannschaft ist weiterhin heiß, sie ist total fokussiert auf das, was jetzt noch kommt.“

Die geilsten Wochen der Saison - jetzt ist ein möglicher Titelgewinn nicht mehr weit. In der Bundesliga will der VfL seinen zweiten Platz verteidigen, im DFB-Pokal und in der Europa League in die Endspiele einziehen. Wolfsburgs Trainer: „Meine Mannschaft weiß: Einen Strich unter die Saison werden wir erst machen, wenn alles vorbei ist. Dann wird man sehen, ob aus unserer guten Bilanz noch eine deutlich bessere geworden ist.“ In der Form der vergangenen Woche ist das nicht utopisch. Holland-Knipser Bas Dost: „Wenn man sieht, wie sicher wir spielen, dann ist das Qualität. Die Mannschaft kann stolz sein.“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell