Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
„Der VfL hat großartige Einzelspieler“

McClaren „Der VfL hat großartige Einzelspieler“

Das WAZ-Interview mit dem neuen Wolfsburger Trainer

Voriger Artikel
Köstner war ein Glücksfall für uns
Nächster Artikel
Stuttgart sagt Dejagah ab

WAZ: Mister McClaren, Sie sind der erste englische Trainer in der Bundesliga. Haben Sie eine Erklärung, warum sich bisher niemand diesen Schritt getraut hat?
McClaren: Nein, ich habe keine Ahnung, warum ich der erste bin. Ich hoffe nur, dass ich ein erfolgreicher erster Engländer in Deutschland sein werde.

WAZ: Wann haben Sie den VfL Wolfsburg zum ersten Mal richtig wahrgenommen?
McClaren: Ich habe Wolfsburg in seiner Meister-Saison intensiv verfolgt. Es war mein erstes Jahr in Holland. Zu der Zeit habe ich begonnen, sehr viel Bundesliga zu schauen. In der vergangenen Saison habe ich auch den rasanten Aufstieg im Europapokal mit Interesse verfolgt. Ganz genau hingeschaut hatte ich bei den Spielen gegen Manchester United und den FC Fulham.

WAZ: Da hatte der VfL aber nicht so überzeugt. Ebenso wenig reibungslos lief es in der zurückliegenden Bundesliga-Saison…
McClaren: Ja, es war eine schwierige Saison. Es ist immer schwer, einen Erfolg zu bestätigen und daran anzuknüpfen. Außerdem musste die Mannschaft auch den Verlust von Trainer Felix Magath erst verkraften.

WAZ: Warum haben Sie die Aufgabe dennoch übernommen?
McClaren: Ich komme nach Wolfsburg, weil der Verein großen Ehrgeiz und die Mittel für Erfolge hat. Ein weiterer wichtiger Grund für meine Entscheidung waren die verantwortlichen Personen. Dieter Hoeneß und Francisco Garcia Sanz gefielen mir auf Anhieb. Beide wollen das Beste für den VfL. Wenn wir diese Einstellung auch auf die Spieler übertragen, werden wir Erfolg haben.

WAZ: Wer sind die Stützen dieser Mannschaft?
McClaren: Ich weiß, dass das Team großartige Einzelspieler hat. Aber in jedem Fall kann man nur als Team den ganz großen Erfolg erreichen. Sonst erreichst du gar nichts. Ich denke, das weiß die Mannschaft auch im Hinblick auf eine bessere nächste Saison.

WAZ: Was sind die wichtigsten Regeln des Trainers Steve McClaren?
McClaren: Für mich stehen harte Arbeit, Disziplin und Siegermentalität im Vordergrund. Es ist schwer, sich all diese Dinge zu erarbeiten. Aber wenn du sie hast, dann macht Fußball richtig viel Spaß.

WAZ: Sie sind in Holland Meister geworden. Was sind die Unterschiede zur Bundesliga?
McClaren: Der deutsche Fußball ist auf dem Vormarsch in Europa. Die Bundesliga ist schon jetzt eine der stärksten Ligen, und sie wird in den nächsten Jahren weiter wachsen. Ich freue mich riesig darauf, Erfahrungen in Deutschland zu sammeln und möchte all die Historie, Tradition und Kultur des deutschen Fußballs in mich aufnehmen.

WAZ: Gilt das auch für die Sprache?
McClaren: Natürlich werde ich versuchen, Deutsch zu lernen. Und übrigens: Ich möchte auch die deutsche Kultur außerhalb des Fußballs genießen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.