Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Der VfL-Check: Wer ist gut in Form?

VfL Wolfsburg Der VfL-Check: Wer ist gut in Form?

Am nächsten Samstag startet der VfL in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga. Beim langen Trainingslager in Abu Dhabi und China konnten sich die Profis des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten für die Startelf empfehlen. Wer ist gut drauf? Bei wem geht noch mehr? Die WAZ macht den großen Form-Check.

Voriger Artikel
Heute: De Bruyne legt beim VfL los
Nächster Artikel
Perfekt: VfL verpflichtet Kevin de Bruyne

Gehören zu den Besten: Diego (l.) gab  trotz ungeklärter Zukunft Vollgas, Bas Dost ist der Gewinner des VfL-Trainingslagers.

Quelle: Roland Hermstein (2)

Der Gewinner der Rückrunden-Vorbereitung ist Bas Dost, doch der VfL-Stürmer rechnet nicht damit, dass er gegen Hannover in der Startelf steht. Im Trainingslager hat er seinem ganzen Frust über ein schlechtes Jahr 2013, seine langwierige Verletzung zum Ende der Hinrunde, sein Reservisten-Dasein und seinen geplatzten Wechsel nach Holland Luft gemacht. Doch der Knipser ließ Taten folgen. Dost traf in jedem der drei Vorbereitungsspiele, heimste für seine Trainingsleistungen Lob ein. Und er wurde zum besten Spieler des letzten Tests in China ausgezeichnet.

Der Holländer setzt Zeichen – bessere sind kaum vorstellbar. Aber mit Blick auf das Spiel gegen Hannover sagt er: „Ich gehe nicht davon aus, dass ich nächsten Samstag spiele. Ivica Olic hatte es in der Hinrunde gut gemacht.“ Allerdings verspricht Dost: „Wenn ich eingewechselt werde, dann mache ich, was ich kann.“

Der lange erfolglose Stürmer blüht wieder auf. Im Training jubelt er nicht nur über eigene Tore, sondern auch, wenn Diego, Olic oder andere treffen. Seine gute Laune ist ansteckend. Und das erklärt der Holländer so: „Ich bin fit. Das spüre ich. Und das ist das Wichtigste. Ich bin wieder näher dran an den anderen und kann endlich wieder richtig mitmachen.“

  • Wie Dosts Kollegen drauf sind, lesen Sie in der heutigen Ausgabe der WAZ (im E-Paper und in der Druckausgabe).

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel