Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Den neuen Vertrag feiert Arnold mit Zitronen-Limo

VfL Wolfsburg Den neuen Vertrag feiert Arnold mit Zitronen-Limo

Der VfL hat den Vertrag von Eigengewächs Maxi Arnold vorzeitig bis 2020 verlängert - diese Nachricht begeisterte am Mittwoch nicht nur viele Fans des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten. Nein, auch Arnold selbst war richtig happy darüber.

Voriger Artikel
Jungs Kreuzbandriss: „Ich war geschockt“
Nächster Artikel
Gegen Bayern stellt sich die Startelf von allein auf

Vertragsverlängerung bis 2020: VfL-Eigengewächs Maxi Arnold (M.) mit Manager Klaus Allofs (l.) und Trainer Dieter Hecking.

Zusammen mit seinem Berater gönnte er sich danach ein leckeres Abendessen in einem Wolfsburger Restaurant. „Ich habe mit Sprite angestoßen...“, verriet er.

Zitronen-Limonade zur Feier einer guten Nachricht: Am Dienstagabend bekam Arnold einen Anruf, dass „ich zum Unterschreiben kommen soll. Das war ein geiler Moment“, schildert Arnold, der in der U 17 nach Wolfsburg wechselte. „Dabei haben zu meiner Dresdner Zeit alle gesagt: Wie kann man zum VfL gehen? Da wirst du nicht Profi. Aber ich wollte es mir selbst beweisen, ich wollte unbedingt Bundesliga-Spieler werden - der VfL hat mir das ermöglicht. Ich war halt zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort“, sagt Wolfsburgs Nummer 27 mit einem strahlenden Gesicht.

Arnold weiß, was er am VfL hat - obwohl er zuletzt auch mal grübelte. Schalke 04 hatte ihn auf dem Zettel. „Zum Glück musste ich nicht vor ein paar Monaten unterschreiben, als ich nicht gespielt habe. Aber ich bin keiner, der dann wegrennt, sondern versuche, mich der Situation zu stellen und will mich zurückkämpfen, das ist mir in den vergangenen Jahren immer ganz gut gelungen“, so der Mittelfeldspieler.

Jetzt bleibt er bis 2020 in Wolfsburg, sein neuer Vertrag beinhalte keine Ausstiegsklausel. Arnold: „Es sei denn, ich hätte etwas überlesen, aber das habe ich nicht.“

Was gönnt er sich von seinem neuen, finanziell besser dotierten Vertrag? Der bodenständige Mittelfeldmann muss nicht lange überlegen. „Im Sommer werden meine Freundin und ich hier zusammenziehen“, sagt Arnold über seine Jenny, die im Süden Deutschlands studiert, demnächst aber damit fertig ist.

Apropos fertig - beim VfL sieht man den 21-Jährigen noch längst nicht am Ende seiner Entwicklung. Trainer Dieter Hecking: „Wenn er auf dem Platz steht, ist er ein Vorbild an Einsatz und Kampfgeist. Dass wir darauf auch in Zukunft bauen können, das freut mich.“

eh

+ + + Dieser Text wurde aktualisiert + + +

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell

Stell Dir ein Team zusammen, kaufe und verkaufe Spieler und sammle Punkte. Jetzt anmelden und die Chance auf tolle Preise sichern! mehr