Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Dejagah glaubt an neuen VfL-Vertrag

VfL Wolfsburg Dejagah glaubt an neuen VfL-Vertrag

Als Zeichen seiner Liebe zum VfL hat er sich ein Tattoo stechen lassen. „Deutscher Meister 2009“ ist auf dem rechten Oberarm von Ashkan Dejagah zu lesen. Doch der Verbleib des Mittelfeldspielers beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg ist nach wie vor eine Hängepartie.

Voriger Artikel
Spionage beim Länderspiel – Ziani zu Veh?
Nächster Artikel
Dzeko: Statt Wechsel-Stress zur Abwechslung mal Fußball

Zeigt seine Liebe zum VfL: Ashkan Dejagah mit dem Meister-Tattoo auf seinem rechten Oberarm.

Seit einigen Wochen liegt dem 24-Jährigen ein Angebot des VfL vor, seinen im Sommer auslaufenden Vertrag zu verlängern – zu stark leistungsbezogenen Konditionen; also zunächst mit finanziellen Einbußen. Bislang hatte Dejagah die Offerte weder abgelehnt noch angenommen, deutete aber seinen Abschied an (WAZ berichtete). Ein neuer Verein fand sich nicht. Jetzt denkt Dejagah um: „Ich fühle mich in Wolfsburg sehr wohl und glaube, dass es mit dem neuen Vertrag klappen wird.“
Die Entscheidung fällt in der nächsten Woche. Da trifft sich VfL-Manager Dieter Hoeneß mit Dejagah-Berater Jörg Neubauer. Hoeneß macht deutlich: „Unser Angebot steht, wird aber auch nicht unendlich bestehen.“ Zwar betont der Manager, es sei „alles offen“, er sagt aber auch: „Wir werden abwägen, was wir wollen. Wenn wir etwas Besseres für seine Position haben, dann entscheiden wir uns für die Alternative.“ Die könnte von Lech Posen aus Polen kommen und Slawomir Peszko heißen.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.