Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
De Bruynes Unterschrift: 200 Millionen wert

VfL Wolfsburg De Bruynes Unterschrift: 200 Millionen wert

Am Sonntag um 16.59 Uhr wurde Kevin De Bruyne offiziell zum teuersten Bundesliga-Transfer aller Zeiten. Via Twitter verkündete Manchester City den Kauf des Belgiers vom VfL Wolfsburg - für 74 Millionen Euro plus Bonusleistungen. Prompt brach die Homepage der Engländer zusammen...

Voriger Artikel
HSV ist dran: Haut Hunt auch noch ab?
Nächster Artikel
Ablöse-Wahnsinn: Winterkorn warnt vor England

Die Tinte ist trocken: Txiki Begiristain (l.), Sportdirektor von Man City, mit dem Ex-Wolfsburger Kevin De Bruyne bei der Vertragsunterschrift.

Dabei war‘s vom VfL und Man City nur noch die Vollzugsmeldung, die niemanden mehr überraschte. Nachdem De Bruyne am Freitag gegen Schalke schon nicht mehr zum Kader gehört hatte, flog er am Samstag um 9.40 Uhr mit einem Privat-Jet von Braunschweig nach Manchester, um den Medizincheck zu absolvieren. Gestern unterschrieb der 24-Jährige bis 2021. Der VfL erhält 74 Millionen Euro, Nachzahlungen - und ein Testspiel gegen City. Weil der Belgier bis zu 20 Millionen Euro jährlich verdienen soll, ist der Rekordtransfer am Ende ein 200-Millionen-Deal...

Nach seiner Unterschrift gab De Bruyne ein erstes Interview für die am Abend wieder verfügbare Homepage des Klubs. „Ich hatte eine großartige Zeit in Deutschland. Es waren tolle Jahre, wir haben Titel gewonnen“, sagt der Belgier, der die Rückennummer 17 erhält. Die letzten Partien für den VfL seien für ihn sehr schwer gewesen. „Es war nicht einfach, mit dem Kopf hundertprozentig da zu sein. Wir mussten ein bisschen warten, bis alles perfekt war“, so De Bruyne. Warten, bis alles erledigt war. Manager Klaus Allofs: „Wir hätten mit Kevin gern weiter zusammengearbeitet, dennoch haben wir seinem Wunsch, zu Manchester City wechseln zu dürfen, jetzt zugestimmt. Er hat sich in den eineinhalb Jahren beim VfL immer absolut professionell verhalten und alles gegeben.“

Mit der Ablöse von insgesamt über 80 Millionen gehört der Belgier jetzt zu den fünf teuersten Spielern der Welt - und wird in einem Atemzug mit Cristiano Ronaldo (Real Madrid), Neymar (FC Barcelona) und Co. genannt. „Ich will als Spieler das höchstmögliche Level erreichen“, sagt De Bruyne. „Und ich will dem Klub dabei helfen, Titel zu gewinnen.“

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell