Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
De Bruyne fix? Allofs dementiert

VfL Wolfsburg De Bruyne fix? Allofs dementiert

Der Wechsel von Kevin De Bruyne zu Fußball-Bundesligist VfL rückt näher. Meldungen, nach denen der Transfer allerdings bereits fix sei, bezeichnete Wolfsburgs Manager Klaus Allofs gestern aber als „leider zu voreilig“.

Voriger Artikel
„De Bruyne ist ein super Spieler“
Nächster Artikel
Für 22 Millionen: De Bruyne kommt

Noch nichts perfekt: Kevin De Bruyne wartet weiter.

Medien aus England und Italien hatten eine Einigung zwischen dem VfL und Chelsea London gemeldet und die Ablösesumme für den belgischen Nationalspieler auf über 20 Millionen Euro taxiert. „Es ist nichts passiert, was man vermelden kann“, erklärte Allofs hingegen. „Es gibt leider keinen Vollzug.“

Doch weit entfernt scheint eine Einigung nicht mehr zu sein. „Wir haben immer mal wieder Kontakt und reden miteinander. Das würden wir nicht tun, wenn wir total gegensätzliche Vorstellungen hätten“, deutet Allofs an. Ob der Belgier vielleicht nach China nachkommt? „Ausgeschlossen ist nichts, aber es ist eher unwahrscheinlich“, so Allofs.

Der Wolfsburger Manager will den Transfer mit De Bruyne „so schnell wie möglich“ über die Bühne bringen, warnt aber auch: „Wir müssen uns die Zeit lassen, die wir brauchen. Es geht um eine Geschichte, die die nächsten vier, fünf Jahre bei uns beeinflusst und nicht das erste Rückrunden-Spiel.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel