Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Das erwartet Thiam vom neuen Coach

VfL Wolfsburg Das erwartet Thiam vom neuen Coach

Der Vertrag galt bis 2016, doch Trainer Valérien Ismaël verlässt den VfL Wolfsburg II, statt Fußball-Regionalliga heißt es für den früheren Bundesliga-Profi nun2. Bundesliga. Beim 1. FC Nürnberg. Heute unterschreibt er beim Club – und wird danach vorgestellt.

Voriger Artikel
Gustavo warnt vor VfL-Kollege Perisic
Nächster Artikel
Nürnberg stellt Ismaël vor, Nachfolge weiter offen

Dass alles klar ist, verkündete gestern ausgerechnet ein langjähriger Wolfsburger Trainer zuerst. „Ich bin froh, dass die Trainer-Entscheidung gefallen ist, und dass wir mit Wolfsburg eine Einigung erzielen konnten“, sagte Wolfgang Wolf, inzwischen Leiter der FCN-Fußballabteilung. Für eine Ablösesumme, die sich um 200.000 Euro belaufen soll, darf Ismaël, den der VfL 2013 von Hannover 96 II auch aus einem weiterlaufenden Vertrag geholt hatte, gehen.

Doch wer beerbt Ismaël beim VfL? Sein Wechsel-Wunsch kam kurzfristig, nachdem Nürnbergs erste Wahl, Holger Stanislawski, abgesagt hatte. „Wir haben eine Liste“, sagt Pablo Thiam, sportlicher Leiter des VfL II. „Mit Manager Klaus Allofs und Chefcoach Dieter Hecking laufen die Überlegungen, welche Möglichkeit die beste ist.“ Dass Ex-VfL-Profi Thomas Brdaric (mit der TSG Neustrelitz wie der VfL II am Drittliga-Aufstieg gescheitert) eine ist, verneint Thiam nicht, aber: „Es gibt viele Namen, die eine Rolle spielen.“

Am 23. Juni wird das Training wieder aufgenommen. Möglichst mit einem neuen Coach, aber man sei so gut aufgestellt, dass man nicht mit Gewalt zum Trainingsstart den Ismaël-Nachfolger präsentieren müsse. Wichtiger aus Thiams Sicht: „Ein Mann, der zu uns passt, zur Verzahnung zwischen A-Jugend, U 23 und Profis, einer, der mit Allofs und Hecking auf einer Linie ist.“

Ein Nebenaspekt: Was wird aus dem bisherigen Co-Trainer Rüdiger Ziehl? Ismaël sollte mit Roger Stilz einen neuen Co-Trainer bekommen, Stilz aber geht mit ihm nach Nürnberg.Thiam: „Erst mal klären wir, wer Chef-Trainer der U 23 wird.“

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel