Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Das Ende der Torflaute: „Tut mir richtig gut“

VfL Wolfsburg Das Ende der Torflaute: „Tut mir richtig gut“

Neben der Gala von Julian Draxler ging fast ein bisschen unter, dass Max Kruse beim 3:2-Sieg im Achtelfinal-Hinspiel der Königsklasse am Mittwoch in Gent ein bärenstarkes Spiel für den Wolfsburger Fußball-Bundesligisten gemacht hat - Tor inklusve. „Ich will das jedoch nicht überbewerten“, erklärt der Stürmer (noch) zurückhaltend.

Voriger Artikel
Kreuzbandriss: Schock für Sebastian Jung
Nächster Artikel
Hertha schwächelt, beim VfL wird wieder gelacht

Endlich wieder ein Tor: Max Kruse erzielte den dritten VfL-Treffer beim Champions-League-Achtelfinal-Hinspiel in Gent.

Quelle: dpa

In den vergangenen Wochen hing der Sommer-Neuzugang durch, passte sich zumeist den schwachen Auftritten der Mannschaft an. Selbst getroffen hatte er zuletzt beim 6:0 in der Liga gegen Bremen Ende November - für einen Angreifer, der auf die EM im Sommer in Frankreich hofft, eine lange Zeit. „Es ist schön“, sagt Kruse, „dass es jetzt dieses Erfolgserlebnis für mich gibt. Jedes Tor, jede Vorlage tun mir richtig gut.“ Und beinahe wär’s in Gent sogar ein Doppelpack geworden, aber sein Schuss in der 62. Minute klatschte an den Pfosten.

Lange ausruhen können sich Kruse und Co. auf der Leistung in Gent nicht. Schon am Samstag (15.30 Uhr) steigt das extrem wichtige Auswärtsspiel bei Hertha BSC, einem direkten Konkurrenten um den Wiedereinzug in die Champions League. Es geht darum, ob der VfL auch in der nächsten Saison so tolle Europacup-Abende erleben darf wie am Mittwoch. „Ja, wir sind im Aufwärtstrend“, so der 27-Jährige nach den Siegen gegen Ingolstadt und Gent, „aber wir sind noch nicht da, wo wir hinwollen.“

Mit einem weiteren Dreier in Berlin sind die Wolfsburger wieder voll im Rennen. Bei einer Pleite jedoch wächst der Rückstand auf Champions-League-Qualiplatz vier, den Hertha gerade innehat, auf acht Zähler. „Es wird nicht einfach in Berlin“, weiß Kruse, der gegen den Hauptstadt-Klub aber eine positive Bilanz hat. Von fünf Duellen gewann er vier. „Und wenn wir jetzt eine richtige Serie starten, dann hätte ich gar nichts dagegen“, sagt der VfL-Stürmer.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell

Stell Dir ein Team zusammen, kaufe und verkaufe Spieler und sammle Punkte. Jetzt anmelden und die Chance auf tolle Preise sichern! mehr