Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Das Duell der Caligiuris: Marco führt gegen Daniel

VfL Wolfsburg Das Duell der Caligiuris: Marco führt gegen Daniel

Braunschweig gegen Wolfsburg - wenn am Samstag (15.30 Uhr) das Ostniedersachsen-Derby der Fußball-Bundesliga steigt, könnte es auch wieder ein Bruder-Duell geben: das Bruder-Duell zwischen Daniel (VfL) und Marco (Eintracht) Caligiuri, in dem der Braunschweiger in Führung liegt.

Voriger Artikel
VfL-Gegentor-Flut: „Neuland für mich“
Nächster Artikel
Weil Dost über Abschied sprach: Allofs und Hecking verstimmt

Daniel Caligiuri (l.) und sein Bruder Marco Caligiuri (r.).

Während Daniel sich erneut berechtigte Hoffnungen auf einen Platz in der Wolfsburger Startelf machen darf, wird sein älterer Bruder wohl zuschauen müssen. Der Grund: Der Braunschweiger Mittelfeld-Spieler hatte sich einen Innenbandanriss zugezogen, ist jetzt aber fast wieder fit. Ob er im Kader steht, ist noch offen. Sein Bruder Daniel wünscht sich, dass Marco dabei sein kann - und er mit dem VfL die Revanche für die Hinspiel-Schmach schafft. Damit würde der Wolfsburger im Bruder-Duell den Ausgleich schaffen. Zweimal hat Marco mit seinem Ex-Verein Mainz gegen Daniel (damals noch in Freiburg) gewonnen, einmal ist ihm das mit der Eintracht im Derby-Hinspiel geglückt. Und Daniel? Der gewann mit dem Breisgau-Klub in der Liga und im Pokal gegen Marco. Mit dem VfL soll ihm das jetzt gelingen.

„Nach dem Hinspiel war er stolz und ich geknickt“, erinnert sich der Wolfsburger an den Abend der Derby-Pleite im Oktober des vergangenen Jahres. „Diesmal will ich gewinnen. Und wenn wir bei der Eintracht über 90 Minuten so spielen, wie wir es eine Stunde lang gegen die Bayern gemacht haben, schaffen wir das auch“, ist sich Wolfsburgs Offensivmann auch sicher.

Beide wohnen übrigens in Braunschweig, nur etwa 2,5 Kilometer voneinander entfernt, die Eltern dagegen verfolgen das Derby diesmal nicht vor Ort. Daniel Caligiuri: „Aber sie werden sich das am Fernsehen anschauen.“ Und welchen Wunsch haben die Eltern vor dem erneuten Aufeinandertreffen? „Sie wollen nicht, dass wir auf dem Platz in einem Zweikampf aneinandergeraten“, erzählt Daniel schmunzelnd: „Unsere Mama sagt immer, dass solche Spiele unentschieden ausgehen und wir jeweils ein Tor machen sollen...“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel