Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Darf Ziani nicht weg?

VfL will 5 Millionen Darf Ziani nicht weg?

Er ist der erste WM-Teilnehmer, der zum Wolfsburger Fußball-Bundesligisten zurückkehrt: Am Freitag trainiert Karim Ziani wieder mit. Doch wie lange bleibt der algerische Mittelfeld-Dribbler? Er würde gern nach Frankreich wechseln, erste Anfragen hat der VfL aber abgelehnt.

Die französischen Erstligisten AS Monaco und AS St. Etienne wollten Ziani ausleihen. Doch der VfL will den Dribbler nur verkaufen. „Jeder Spieler hat seinen Preis, wir werden keinen verschenken“, sagt Manager Dieter Hoeneß auch über den Algerier, für den mindestens 5 Millionen Euro Ablöse aufgerufen werden.
Das kann kein Interessent bezahlen. Und auch das Gehalt (etwa 3,5 Millionen Euro im Jahr) ist für St. Etienne, Monaco und Co. nur schwer zu stemmen. Ziani sagt deshalb nun: „Alles spricht dafür, dass ich weiter in Wolfsburg spiele. Dann möchte ich mich durchsetzen und ein besseres Jahr haben, als es mein erstes dort war.“
Unter Trainer Armin Veh, der ihn für 7 Millionen Euro aus Marseille geholt hatte, spielte Ziani kaum. Unter Lorenz-Günther Köstner gar nicht mehr. Im neuen VfL-System ist Ziani vorerst fürs linke offensive Mittelfeld eingeplant, die Rolle, die er auch in der Nationalmannschaft bekleidet.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.