Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Dante: Mut ist das wichtigste

VfL Wolfsburg Dante: Mut ist das wichtigste

Beim FC Bayern wurde er zum Star: Am Dienstag (20 Uhr) kehrt Dante mit dem Wolfsburger Fußball-Bundesligisten zurück.

Voriger Artikel
Guardiola lobt Gegner Wolfsburg: „Wahnsinn“
Nächster Artikel
20 Niederlagen und eine Ausnahme

Dante: Bis vor drei Wochen war er noch Spieler der Bayern, jetzt kehrt er als VfL-Verteidiger nach München zurück.

Quelle: Boris Baschin

Über seine drei Jahre in München sagt der 31-Jährige rückblickend: „Ich bin damals durch eine kleine Tür gekommen und jetzt durch eine große wieder gegangen.“ Nach dem Wechsel aus Gladbach betrat Dante beim Rekordmeister die ganz große Fußball-Bühne, wurde dreimal Meister, zweimal Pokalsieger und holte 2013 die Champions League. Jetzt die schnelle Rückkehr nach dem Wechsel zum VfL. „Ich freue mich, ganz viele Freunde wieder zu treffen, die ich in München zurückgelassen habe“, sagt der Innenverteidiger, der auch Publikumsliebling war. „Die Fans haben mich immer unterstützt. Aber ich muss jetzt trotz der vielen Emotionen hundertprozentig konzentriert und fokussiert sein.“

Denn eins weiß Dante genau: Gegen die Bayern darfst du dir keine Fehler erlauben, wenn du gewinnen willst. Das kennt der Brasilianer auch aus dem Bayern-Training, wo er es täglich mit Weltklasse-Angreifern wie Thomas Müller oder Robert Lewandowski zu tun bekam. „Ich habe drei Jahre mit ihnen zusammengespielt, sie finden immer eine Lösung. Du darfst dich nie nur auf einen Spieler konzentrieren, dafür haben die Bayern zu viel Qualität“, erklärt Dante, der in Wolfsburg nun auch ein Haus gefunden hat. In der nächsten Woche soll der Umzug über die Bühne gehen.

In München hat der VfL übrigens noch nie gewonnen - kann Dante mit dem einen oder anderen Tipp helfen, um die Serie zu beenden? „Sicher könnte er mir das eine oder andere sagen. Aber bei den Bayern musst du immer auf alles vorbereitet sein“, weiß Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking. Dante fordert einen mutigen Auftritt. „Du musst kompakt spielen, du musst kompromisslos in jeden Zweikampf gehen. Und du musst mutig spielen, das ist das wichtigste. Du darfst nicht nur verteidigen, du musst auch Fußball spielen“, erklärt der Brasilianer, der vor Anpfiff noch offiziell mit einem Blumenstrauß von den Bayern verabschiedet wird.

tik/eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell