Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Crystal Palace hat Interesse an Bendtner

VfL Wolfsburg Crystal Palace hat Interesse an Bendtner

Der VfL sucht nach dem Fußbruch bei Bas Dost einen neuen Stürmer - und will gleichzeitig Nicklas Bendtner eigentlich nicht gehen lassen. Aber der Problem-Däne will weg. Ab liebsten nach England. Crystal Palace hat jetzt sein Interesse signalisiert.

Voriger Artikel
Auswärtsschwäche: „Wir haben nichts vergessen“
Nächster Artikel
Schürrle ist Spitze

Zurück nach London? Crystal Palace hat Interesse an VfL-Stürmer Nicklas Bendtner (2. v. r.).

Quelle: Photowerk (bb)

„Bendtner ist verfügbar, es gibt aber auch noch andere Optionen, die wir prüfen“, wurde Palace-Teammanager Alan Pardew in der englischen Tageszeitung The Guardian zitiert. VfL-Manager Klaus Allofs aber mauert weiterhin: „Es ist schade, dass er sein Potenzial schon einige Zeit nicht abruft - nicht nur bei uns, sondern auch bei seinen Stationen vorher. Dennoch haben wir Hoffnung, dass er das macht, wir haben viele Gespräche mit ihm geführt. Von uns hat es keine Bemühungen gegeben, ihn abzugeben - zurzeit scheint das auch nicht die beste Lösung zu sein.“

Das Thema Bendtner hat dieser Tage bei Allofs auch nicht Priorität. Der Manager sucht nach dem Dost-Ausfall nach einem neuen Angreifer. Breel Embolo (FC Basel) gilt nach wie vor als einer der Wunschkandidaten, auch Alexandre Lacazette (Olympique Lyon) steht auf der Liste. „Aber unsere Liste ist etwas länger“, sagt Allofs, der eher glaubt, dass der neue Knipser erst Ende Januar in Wolfsburg sein könnte: „Die Wahrscheinlichkeit, dass es erst zum 31. Januar funktioniert, ist doch etwas größer.“ Mit Ende des Winter-Transferfensters sei der „Handlungsdruck“ dann bei den Klubs größer. Gleichwohl betonte der Manager: „Wir wollen es nicht darauf ankommen lassen, aber wir können das Tempo bei einem Transfer nicht allein bestimmen.“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell