Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Cícero: Josués neuer Partner ist jetzt da

VfL Cícero: Josués neuer Partner ist jetzt da

Cícero ist da! Gestern unterschrieb der Brasilianer seinen Vertrag beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg – und nahm am Vormittag gleich an seinem ersten Training unter Coach Steve McClaren teil. „Ich bin glücklich, hier zu sein“, erklärt der 25-Jährige.

Voriger Artikel
Trainingslager: Rasen wird für VfL geschont
Nächster Artikel
Darf Ziani nicht weg?

Bis zum Sommer kickte Cícero für die Hertha, die sich ihn nach dem Abstieg nicht mehr leisten kann. Also musste er zurück nach Brasilien, die Transferrechte liegen bei Tombense FC. Wolfsburg leiht den 25-Jährigen für ein Jahr aus, hat sich eine Kaufoption gesichert. Cícero: „Ich bin erstmal ein Jahr hier, vielleicht auch länger. Alles ist möglich.“
Vor der Abwehr soll er mit Landsmann Josué eine brasilianische Doppel-Sechs bilden. „Auf dieser Position hatten wir Bedarf“, sagt McClaren. In Berlin hat Cícero oft links gespielt, „doch am Wohlsten fühle ich mich in der Zentrale“, erklärt er.
Von Wolfsburg hat er in der Kürze der Zeit noch nicht viel gesehen. „Eigentlich kenn ich nur das Stadion“, sagt Cícero schmunzelnd. Mit Grafite hat er bei einem Gastspiel mal das Trikot gewechselt. „Jetzt konzentriere ich mich aber erstmal aufs Training, um richtig fit zu werden.“
Nur den VfL-Manager, den kennt Cícero gut. Schließlich war es Dieter Hoeneß, der ihn nach Berlin lotste – und jetzt voll des Lobes ist: „Cícero ist flexibel einsetzbar, ein echter Teamspieler. Zudem kennt er die Bundesliga gut und spricht sogar ein wenig Deutsch.“

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.