Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Christian Ritter spielt jetzt in Nordsteimke

VfL Wolfsburg Christian Ritter spielt jetzt in Nordsteimke

Ein Ex-Profi des VfL Wolfsburg hat eine neue fußballerische Heimat gefunden: Christian Ritter kickt in der Rückrunde für den Kreisligisten SV Nordsteimke.

Voriger Artikel
Rodriguez: Wirbel um Silvester-Streit
Nächster Artikel
Wie lange kann der VfL De Bruyne halten?

Kickt jetzt für Nordsteimke: Ex-Profi Christian Ritter.

Zuletzt hatte der inzwischen 30-Jährige für Oberligist Lupo/Martini gespielt. Doch da lief es nicht rund für den Mittelfeldspieler, noch während der Hinrunde wurde Ritter von Trainer Francisco Coppi aussortiert. In Nordsteimke soll‘s jetzt besser klappen. „Er wird uns mit Sicherheit weiterhelfen“, ist Coach Beppo Carusone von den sportlichen Qualitäten seines Neuzugangs überzeugt. „Er will sich zudem bei uns im Verein einbringen, seine Freundin soll Betreuerin werden“, erklärt Carusone weiter.

Ritter kickte bis 2005 für den VfL, jedoch zumeist nur in der zweiten Mannschaft. Aber unter Coach Jürgen Röber durfte der gebürtige Berliner zweimal bei den Profis reinschnuppern: Am 12. Juli 2003 wurde er im UI-Cup beim 2:0-Erfolg gegen Marek Dupniza (Bulgarien) in der 90. Minute für Roy Präger eingewechselt und am 21. Februar 2004 beim 3:1 im Bundesliga-Spiel gegen 1860 München in der 89. Minute für Martin Petrov. Im Winter 2006 wechselte Ritter dann zu TeBe Berlin, danach zum SV Tasmania, dann zu den Sportfreunden Lotte und schließlich landete er beim BFC Dynamo. Vor seinem Engagement bei Lupo war er fast fünf Jahre ohne Klub.

Neben Ritter verstärkt sich Nordsteimke noch mit Laurynas Kaukcikaitis (STV Holzland) und Emil Schaffner (SSV Vorsfelde).

tik/isi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell