Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Caligiuri ist untröstlich

VfL Wolfsburg Caligiuri ist untröstlich

Nicht nur staunen wollten die VfL-Profis in Old Trafford, sie wollten unbedingt zumindest einen Punkt mitnehmen. Das hat am Mittwoch nicht geklappt.

Voriger Artikel
1100 VfL-Fans sind in Manchester dabei
Nächster Artikel
Wolfsburg verliert knapp bei ManUnited

Schade: Die VfL-Profis lieferten in Old Trafford eine solide Leistung ab, aber am Ende standen sie beim 1:2 in Manchester mit leeren Händen da.

Der Wolfsburger Fußball-Bundesligist spielte gut, aber verlor das zweite Gruppenspiel in der Champions League knapp mit 1:2 (1:1). Juan Mata und Chris Smalling trafen für Manchester United, Daniel Caligiuri hatte für die VfL-Führung gesorgt - und war hinterher untröstlich.

Denn nach seinem schnellen Premieren-Tor in der Königsklasse bekam Caligiuri den Ball in der 33. Minute im Strafraum an die Hand. Eine klare Sache, fand auch VfL-Manager Klaus Allofs: „Ja, das ist ein Elfmeter. Aber dass keine Absicht vorlag, ist auch klar.“ Sah der Übeltäter ein wenig anders. „Ich versuche, die Flanke abzuwehren und kriege den Ball aus einem Meter an die Hand. Ich weiß nicht, wo ich sie sonst hin tun soll“, so Caligiuri.

Klar, da sprach auch viel Enttäuschung aus dem Flügelflitzer. Denn nach dem schwachen 1:1 zuletzt in der Bundesliga gegen Hannover war‘s wieder ein guter und mutiger Auftritt der Wolfsburger. „Wir fahren jetzt mit null Punkten nach Hause, aber es war mehr drin“, sagte Caligiuri. „Das frühe Tor hatten wir uns genauso vorgestellt“, erklärte VfL-Coach Dieter Hecking. „Schade, dass wir das 1:1 so kriegen, sonst wären wir mit einer Führung in die Pause gegangen.“

Am Ende entschied auch die individuelle Qualität zugunsten von United - vor allem die von Mata. Denn der Spanier holte nicht nur den Handelfmeter heraus und verwandelte ihn, sondern bereitete auch das 2:1 mit einem super Hackentrick vor. Für Hecking war‘s ein „Gurkentor“, Allofs sagte: „Das war toll gemacht, aber ich glaube, da war keine Absicht dahinter.“ Aber dass United dieses Glück brauchte, um den VfL zu besiegen, ist doch irgendwie ein gutes Zeichen...

apa

Erste Niederlage für den VfL in dieser Champions-League-Saison: Die Wolfsburger verloren vor 75.000 Zuschauern bei Manchester United mit 1:2 (1:1).

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell