Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Bremer sehen‘s endlich ein: Hunt-Wechsel kein Thema

VfL Wolfsburg Bremer sehen‘s endlich ein: Hunt-Wechsel kein Thema

Eine schnelle Rückkehr von Aaron Hunt nach Bremen ist vorerst vom Tisch. Werder-Aufsichtsrat Marco Bode hat den Wechsel des VfL-Mittelfeldspielers in der Winterpause inzwischen als „kein Thema mehr“ abgehakt.

Voriger Artikel
Berater bestätigt: Bayern scharf auf De Bruyne!
Nächster Artikel
Neuer Vertrag für Allofs!

Beim VfL nicht glücklich: Aaron Hunt (M.) hatte zuletzt mit einer Rückkehr nach Bremen geliebäugelt.

Quelle: Photowerk (he)

Nach wochenlanger Flirterei zwischen Hunt und dessen Ex-Klub Werder sowie der öffentlichen Absage von VfL-Manager Klaus Allofs zu einem Transfer haben es nun auch die Bremer eingesehen. „Aaron ist offenbar in Wolfsburg nicht hundertprozentig glücklich. Aber hat einen Vertrag bis 2017, dazu gibt es die Aussage von Klaus Allofs, dass er nicht abgegeben wird. Damit ist Aaron kein Thema“, sagt Bode nun in Bremer Medien. Allerdings lässt sich der Ex-Nationalspieler ein Hintertürchen offen: „Stand heute ist das der Fall, aber natürlich können sich die Dinge ändern.“

Eine Rückkehr nach Wolfsburg ist beim verliehenen Außenverteidiger Fágner wieder unwahrscheinlicher geworden. Wie die brasilianische Zeitung Diario de Sao Paulo berichtet, bleibt er doch bei Corinthians.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell