Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Brasilianer will doch beim VfL bleiben

Réver: Keine Rede von Abschied Brasilianer will doch beim VfL bleiben

Hoppla! Vor drei Wochen hatte der brasilianische Winter-Einkauf Réver noch erklärt, dass er Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg unbedingt in Richtung Heimat verlassen wolle. Doch davon ist plötzlich keine Rede mehr.

Auf der Internet-Seite des VfL wird der 25-Jährige nun mit den Worten zitiert: „Ich werde mich mit Sicherheit nicht von Wolfsburg verabschieden.“ Dabei hatte Réver noch Ende Mai gegenüber einer brasilianischen Zeitung erklärt: „Ich will weg, bin in Deutschland nicht glücklich. Vor meiner Abreise habe ich den Verantwortlichen meinen Wunsch mitgeteilt.“ Er käme mit der Kälte und der Sprache nicht klar. „Und das Unwohlsein beeinträchtigt meine Leistung“, so Réver damals.

Doch das habe er so nicht gesagt, erklärt der Brasilianer nun. „Davon bin ich selbst überrascht. Ich würde so etwas nie sagen, ich habe beim VfL noch einen Vertrag für die kommenden viereinhalb Jahre“, so Réver jetzt.

Der Innenverteidiger war erst im Winter für die stolze Summe von fünf Millionen Euro zum VfL gekommen, kam aber in Wolfsburg nie in Tritt. Erst behinderte ihn ein Handbruch, dann muskuläre Probleme. Doch selbst als er fit war, kam er unter Interimstrainer Lorenz-Günther Köstner nie richtig zum Zug.

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.