Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bendtner bereitet den Siegtreffer vor

VfL Wolfsburg Bendtner bereitet den Siegtreffer vor

Auch in der brasilianischen Nationalmannschaft läuft es für Luiz Gustavo noch nicht rund. Andere VfL-Profis durften bei Länderspielen an diesem Wochenende indes richtig jubeln.

Voriger Artikel
Ailton-Abschied: Naldo war dabei
Nächster Artikel
Der nächste VfL-Verletzte: Seguin bricht sich Stirnhöhle!

Bereitete den Siegtreffer vor: Wolfsburgs Neuzugang Nicklas Bendtner (l.) gewann mit Dänemark gegen Armenien mit 2:1.

Quelle: dpa

Im ersten Spiel der Brasilianer nach der traumatischen Heim-WM gab es zwar einen 1:0-Sieg gegen Kolumbien (Torschütze war Neymar). Für VfL-Mittelfeldmotor Luiz Gustavo lief es allerdings nicht so gut. Er konnte kaum Akzente setzen und wurde zur Pause ausgewechselt.

Auch bei seinem zweiten Spiel für die deutsche U 20 konnte VfL-Talent Sebastian Stolze nicht gewinnen. Beim 0:0 gegen Gastgeber Schweiz stand der Offensivmann in der Startelf. Er wurde nach der ersten Halbzeit aber ausgewechselt.

Gut lief‘s gestern Abend für Nicklas Bendtner . Wolfsburgs Neuzugang durfte in der EM-Quali der Dänen gegen Armenien von Beginn an ran – und siegte mit seinem Heimatland in der Gruppe I mit 2:1. Dortmunds Henrikh Mkhitaryan hatte die Gäste in Führung geschossen, aber Pierre-Emile Hojbjerg (Bayern) und der Ex-Wolfsburger Thomas Kahlenberg (jetzt Bröndby Kopenhagen) drehten die Partie noch. Vorbereiter des Siegtreffers der Gastgeber war VfL-Profi Bendtner, der Kahlenberg mit einer Flanke bedient hatte. 

Einen Sieg feierte auch Mateusz Klich mit Polen. In Faro (Portugal) gewann der VfL-Mittelfeldmann in der Gruppe D, in der auch die deutsche Nationalelf spielt, gegen Gibraltar, das sein erstes Pflichtspiel in einem offiziellen Wettbewerb bestritt, mit 7:0. Klich, der im Wolfsburger Team bislang keine Rolle spielte, stand dabei in der Startelf – und bereitete einen Treffer vor.    

Eine peinliche Niederlage kassierte VfL-Offensivmann Vieirinha mit WM-Teilnehmer Portugal gegen Albanien. In der Gruppe I gab‘s eine 0:1-Pleite. Der Wolfsburger wurde zur Pause ausgewechselt. 

Sein erstes Spiel als neuer Fußballer des Jahres in der Schweiz hat heute Ricardo Rodriguez . In Basel trifft der VfL-Linksverteidiger mit seinen Eidgenossen auf England. Auch unter dem neuen Nationaltrainer Wladimir Petkovic ist der Wolfsburger unumstrittener Startelf-Spieler.

rs/eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel