Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bendtner: Zwist vorm Elfer?

VfL Wolfsburg Bendtner: Zwist vorm Elfer?

In der Fußball-Bundesliga am Samstag gegen Frankfurt erstmals eingewechselt und gleich von Beginn an für Dänemark am Start - Nicklas Bendtner will nach einigen Eskapaden wieder sportlich auf sich aufmerksam machen. Der VfL-Neuzugang ist dabei auf einem guten Weg.

Voriger Artikel
Cali über Malanda
Nächster Artikel
Schäfer: Noch keine Spielminute

Darf ich den schießen? VfL-Neuzugang Nicklas Bendtner (l.) hätte bei seinem Comeback in der dänischen Nationalelf gern einen Elfmeter geschossen, aber Kapitän Daniel Agger, der dafür vorgesehen war, schnappte sich den Ball – und machte ihn rein.

Nach sechs Monaten durfte der Stürmer am Mittwochabend endlich wieder für sein Heimatland ran. Gut 60 Minuten. Und fast hätte er sich mit einem Tor belohnt. Nach einer halben Stunde hatten die Dänen im Test gegen die Türkei (1:2) einen Elfmeter bekommen. Bendtner hätte den gern geschossen, aber Dänemarks Kapitän Daniel Agger (hat acht der vergangenen acht Strafstöße verwandelt) schnappte sich den Ball. Zwist beim Comeback? Nein! Bendtner räumte zwar ein: „Ich habe gehofft, dass ich den schießen darf.“ Aber: „Es gab eine klare Entscheidung, dass Daniel unsere Elfmeter schießt.“

Am Sonntag, wenn die Dänen in Kopenhagen gegen Armenien in die EM-Qualifikation starten, dürfte der Wolfsburger wieder erste Wahl sein. Nationaltrainer Morten Olsen meinte nach Bendtners ordentlicher Leistung: „Ich bin zufrieden mit Nicklas‘ Einstellung. Wir haben gesehen, dass er wieder auf dem richtigen Weg ist.“ Und dass mit der richtigen Einstellung sei nicht immer so gewesen bei Bendtner, sagen Kenner der dänischen Nationalelf.

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel