Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Benaglio ist für Hecking erst mal gesetzt

VfL Wolfsburg Benaglio ist für Hecking erst mal gesetzt

Mit Koen Casteels hat der VfL jetzt einen weiteren ehrgeizigen Torhüter in seinen Reihen. Dieter Hecking freut’s, dass der neue Belgier die Nummer 1 beim Vizemeister werden möchte. Aber zunächst muss er sich hinter Diego Benaglio anstellen.

Voriger Artikel
Caligiuris Traum: Er will zur EM 2016
Nächster Artikel
„Auf Dauer ist es mein Ziel, hier zu spielen“

Pokalgewinner: Diego Benaglio bleit die Nummer Eins, doch die Konkurenz wird stärker.

Quelle: B. Baschin

Der VfL-Trainer wird auch in der neuen Spielzeit Benaglio das Vertrauen schenken. „Diego hat hervorragend gespielt, für mich ist er nach der starken Saison erst mal gesetzt.“ Allerdings: Hecking betonte auch, dass der Kapitän noch mehr Druck bekommt. Von Casteels und Max Grün, der mit einem Wechsel liebäugelt.

„Koen hat eine gute Ausstrahlung, Max hat seine Rolle als Nummer 2 in der vergangenen Saison gut gemacht“, lobt der Trainer, der Grüns Überlegungen kennt. Aber: „Für mich ist das kein Grund, mit Max über einen Abgang zu reden. Das habe ich ihm schon vor einiger Zeit deutlich gesagt.“

Casteels und Grün kämpfen um den Platz als Nummer 2 hinter Benaglio. Wer hat die Nase vorn? Hecking: „Wenn man jemanden holt, ist der nicht gesetzt - bei mir geht es über die Leistung.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
VfL Wolfsburg
Das Trainingslager-Interview mit dem neuen VfL-Torhüter Koen Casteels

Er ist jung, talentiert und soll Wolfsburgs Nummer 1 Diego Benaglio Druck machen. Im WAZ-Trainingslager-Interview in Bad Ragaz sprach der 23-Jährige über seine Ziele, sein Hobby und sein Vorbild.

mehr
Mehr aus Aktuell