Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 19 ° Gewitter

Navigation:
Benaglio fällt aus, Schürrle und Arnold im Kader

VfL Wolfsburg Benaglio fällt aus, Schürrle und Arnold im Kader

Ohne ihren Kapitän müssen die Wolfsburger am Samstag gegen Ingolstadt (15.30 Uhr) die drei Punkte ansteuern: Diego Benaglio konnte auch im geheimen Abschlusstraining nicht mitmachen und ist ebenso nicht im 18er-Kader wie Nicklas Bendtner.

Voriger Artikel
VfL nicht in Europa dabei: Wie schlimm wäre das?
Nächster Artikel
2:0! Draxler bringt Wolfsburg auf die Siegesstraße

Fällt gegen Ingolstadt aus: VfL-Torwart Diego Benaglio.

Benaglio hat mit einer Blockade im Rippenbereich zu kämpfen. Noch am Mittwoch war er fest davon ausgegangen, dass es für Ingolstadt reichen würde. Nun kommt Koen Casteels zu seinem sechsten Einsatz für den VfL – und seine Bilanz ist top. Mit dem Belgier zwischen den Pfosten gab‘s noch keine Pleite (vier Siege, ein Remis). Als Nummer 2 auf der Bank sitzt Max Grün.

Etwas überraschend doch in den 18er-Kader schafften es die zuletzt angeschlagenen André Schürrle (Adduktorenzerrung) und Maxi Arnold (Reizung der Patellasehne). Im Vergleich zum 3:0 auf Schalke sind zudem wie erwartet Luiz Gustavo und Christian Träsch wieder dabei. Raus sind der verletzte Josuha Guilavogui sowie Felipe und Ismail Azzaoui – und eben Bendtner. Der VfL-Däne durfte auf Schalke sogar von Beginn an ran, enttäuschte allerdings wieder einmal.

Ganz vorn dürfte Max Kruse beginnen, Julian Draxler dafür ins Zentrum rücken – auf seine Lieblingsposition. Zuletzt hatte er meistens links gespielt. „Er kann sich auf beiden Positionen für die Mannschaft einbringen. Das sieht er übrigens genauso“, erklärt Dieter Hecking. Und zu Kruse, der zuletzt nicht überzeugte, sagt der VfL-Coach: „Es geht nicht um einzelne Spieler. Aber es ist klar, dass Max besser spielen kann.“ Sein Auftrag an den 27-jährigen Stürmer: „Er soll seine Mitspielern im Angriff mitreißen.“

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
VfL Wolfsburg
Gegen Aufsteiger wird gejubelt: In der Hinrunde gewann der VfL 1:0 in Darmstadt.

Gut in Frankfurt (trotzdem 2:3 verloren), mittelmäßig gegen Köln (1:1) und dramatisch schlecht auf Schalke (0:3) - die Trend spricht deutlich gegen den VfL. Aber für den Wolfsburger Fußball-Bundesligisten spricht, dass am Samstag (15.30 Uhr) mit dem FC Ingolstadt ein Aufsteiger zu Gast ist.

mehr
Mehr aus Aktuell

Stell Dir ein Team zusammen, kaufe und verkaufe Spieler und sammle Punkte. Jetzt anmelden und die Chance auf tolle Preise sichern! mehr