Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Benaglio: Rücktritt als Nationaltorwart

VfL Wolfsburg Benaglio: Rücktritt als Nationaltorwart

Dicke Überraschung vorm Saisonstart: VfL-Torhüter Diego Benaglio (fehlt zurzeit wegen eines Infekts) hat gestern seinen Rücktritt aus der Nationalelf der Schweiz bekanntgegeben.

Voriger Artikel
Klaus Allofs: Jetzt beginnt der Feinschliff
Nächster Artikel
VfL mit Dreier-Sechs zum ersten Dreier bei den Bayern?

Diego Benaglio

Für den 30-Jährigen sind hauptsächlich zwei Gründe ausschlaggebend: „Zum einen bin ich nicht mehr der Jüngste und möchte mich noch stärker auf meine Arbeit beim Verein fokussieren, zum anderen spielt auch mit, dass ich als Vater von nunmehr zwei kleinen Kindern einfach etwas weniger unterwegs und mehr bei meiner Familie sein möchte.“

In der neuen Saison spielt der Torhüter allein mit dem VfL in drei Wettbewerben. Er sei jetzt in einem Alter, in dem sein Körper etwas mehr Zeit für die Regeneration brauche als früher. „Trotzdem ist mir diese Entscheidung nicht leicht gefallen“, so Benaglio. „Das Nationalteam hat Perspektiven, wir haben eine tolle Gruppe mit einem sehr guten Teamspirit und Perspektiven.“

Dennoch kommt diese Entscheidung überraschend, noch im Juli hatte Benaglio im Trainingslager in Bad Ragaz erklärt, dass er nicht darüber nachdenke, in der Nationalmannschaft aufzuhören.

Für Benaglio, der seit 2006 (Debüt gegen China) für das Schweizer A-Team 61 Länderspiele bestritten hat, endet damit „eine Zeit, für die ich sehr dankbar bin und in der ich sehr viele wertvolle Erfahrungen habe sammeln dürfen. Ich habe von der U 15 bis zum A-Team in 16 Jahren auf allen Stufen spielen und mit fachlich sowie menschlich hervorragenden Leuten arbeiten dürfen“, heißt es in einer Mitteilung des Fußballverbandes der Eidgenossen.

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel