Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Belgien feiert einen starken De Bruyne

VfL Wolfsburg Belgien feiert einen starken De Bruyne

Belgien feiert Kevin De Bruyne! Mit einem ganz starken Auftritt, einem Tor und einer Vorlage hat der VfL-Spielmacher seine Nationalmannschaft ins Viertelfinale der Fußball-WM geführt. Für die entscheidende Szene beim Sieg gegen die USA hatte der Wolfsburger allerdings einen Tor-Flüsterer.

Voriger Artikel
So war mein Traumjahr beim VfL
Nächster Artikel
Gerüchte-Könige: Wo passiert was?

Es stand 0:0, als die Verlängerung bevorstand - und der gesperrte belgische Mittelfeldspieler Steven Dufour den Wolfsburger beiseite zog. „Er hat mir zugeflüstert: ‚Die Amerikaner sind völlig platt, sie werden dir den nächsten Ball in die Füße spielen‘“, verriet De Bruyne. „Deshalb bin ich dann sofort draufgegangen und habe auf den Fehler spekuliert.“ Zwei Minuten nach Beginn der Verlängerung erzielte der VfL-Rekordtransfer das 1:0. „Alles, was Dufour sagte, ist eingetreten. Das war wirklich eine goldene Vorhersage“, meinte De Bruyne grinsend - und beschrieb die Befreiung nach dem vorentscheidenden Tor: „Es war ein Traum, ich war wie von Sinnen.“

Das 2:0 durch den vom VfL umworbenen Romelu Lukaku bereitete der Wolfsburger auch noch vor - am Ende stand der Sieg. „Wir haben unser bestes Spiel der WM gemacht. Uns wurde vorgeworfen, dass wir bislang nicht gut waren. Aber wir haben stark geantwortet“, so De Bruyne, der stark spielte, obwohl er Probleme hatte: „In der Verlängerung bekam ich Krämpfe. Es war extrem schwierig. Und wir hatten uns das Leben selbst zu schwer gemacht mit all den verpassten Chancen. Wie viel hatte allein ich - zehn?“

Am Ende war‘s egal. „Er ist der Spieler, der eine Partie entscheiden kann. Das hat man diesmal gesehen“, lobte Nationaltrainer Marc Wilmots. Und gestern war De Bruyne auf den Titelblättern aller belgischen Zeitungen. „Het Laatste Nieuws“ schrieb in Richtung des nächsten Gegners Argentinien: „Messi, kennst du schon De Bruyne und Lukaku?“

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel