Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Beim VfL geht‘s jetzt wieder um Fußball

VfL Wolfsburg Beim VfL geht‘s jetzt wieder um Fußball

Endlich wieder Fußball! In der Länderspielpause war die Krise bei Eigner VW auch beim VfL das große Thema. Aber: Mit dem Spiel am Samstag (15.30 Uhr) in der Bundesliga gegen Hoffenheim soll das Thema in den Hintergrund rücken.

Voriger Artikel
VfL Wolfsburg kann mit Luiz Gustavo und Vieirinha planen
Nächster Artikel
Eindhoven: Die letzte Loge ist für dich!

Große Herausforderungen: Am Samstag muss der VfL wieder in der Liga ran, am Mittwoch gibt‘s in Wolfsburg Königsklasse.

„Die nächsten Wochen bieten die Chance, wieder für positive Schlagzeilen zu sorgen“, sagt VfL-Manager Klaus Allofs. Denn jetzt beginnen wieder englische Wochen, es geht Schlag auf Schlag in Liga, Pokal und Champions League. Doch vor der Partie gegen 1899 nahm Allofs ein weiteres Mal Stellung zu möglichen Auswirkungen der VW-Krise auf den VfL. „Wir können nicht so tun, als wäre alles noch so wie vor einem Monat“, erklärt der Manager. Doch kurzfristig werde sich nichts ändern. „Wir stehen weiterhin in der Verantwortung, sinnvoll mit unseren Mitteln umzugehen. Wir haben vorher das Geld auch nicht einfach aus dem Fenster geworfen“, betont Allofs.

Doch mit den ganz großen Investitionen in Spieler und Infrastruktur wird’s erst mal nichts. Der Bau der geplanten neuen Jugendakademie wurde bereits auf Eis gelegt (AZ/WAZ berichtete). „Das Projekt befand sich noch in der Planungsphase. Wir behalten es natürlich im Hinterkopf“, erklärt der Manager. Heißt: Sobald klar ist, wie viel Geld dem VfL in den nächsten Jahren noch zur Verfügung steht, könnte es doch noch was werden mit der Jugendakademie.

Mit den Profis haben Allofs und Trainer Dieter Hecking über die VW-Krise gesprochen. „Es gibt Spieler, die sich sehr intensiv damit beschäftigen“, berichtet der VfL-Coach, „aber es gibt auch Spieler, die es neutral nehmen, und Spieler, die das Ganze weniger interessiert.“ Gut: Jetzt gibt‘s wieder Ablenkung. Denn gegen 1899 müssen die VfLer nach vier Partien ohne Sieg ihre eigene Krise überwinden.

tik/eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
VfL Wolfsburg
Wie sehen die Fans die VfL-Profis am Samstag nach dem Hoffenheim-Spiel? Zuletzt gingen die Wolfsburger meist frustriert vom Platz, nachdem es in den vergangenen vier Pflichtspielen nur ein Remis gab. Aber gegen 1899 will der Tabellenneunte zurück in die Erfolgsspur.

Jetzt muss mal wieder was kommen! Seit vier Spielen wartet der VfL auf einen Sieg. In der Fußball-Bundesliga gab’s zuletzt die 0:2-Pleite in Gladbach und das Abrutschen auf Platz neun in der Tabelle. Im Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr) stehen die Wolfsburger erstmals in dieser Spielzeit unter Druck.

mehr
Mehr aus Aktuell