Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Beim Saisonfinale: Fans wollen ein Fahnenmeer

VfL Wolfsburg Beim Saisonfinale: Fans wollen ein Fahnenmeer

Es ist eine tolle Saison, die noch mit dem Einzug in die Champions League gekrönt werden könnte. Entsprechend stimmungsvoll soll das letzte Spiel am Samstag in der Arena gegen Gladbach werden. Das Stadion ist ausverkauft – und die Fans wollen ein Fahnenmeer auf den Rängen.

Voriger Artikel
So oft am Ball wie Knoche war noch keiner
Nächster Artikel
„Auf dieses Endspiel freut sich hier jeder“

Fahnenmeer auf den Rängen: So soll es nach dem Wunsch der VfL-Fans am Samstag beim Saisonfinale gegen Gladbach in der VW-Arena aussehen.

Die VfL-Anhänger haben das Saisonfinale zum Fahnentag ausgerufen. Das heißt: Jeder Zuschauer soll möglichst ein Fähnchen mitbringen. In der Nordkurve werden dann große Fahnen geschwenkt. Das Ziel: Möglichst das ganze Stadion soll ein eindrucksvolles Bild in grün-weiß abgeben, so die erfolgreiche Mannschaft feiern und zusätzlich für einen Sieg gegen Gladbach motivieren.

Die Spieler freuen sich jedenfalls auf ein Fest zum Abschluss. „Unsere Fans waren in den vergangenen Wochen unglaublich“, sagt Abwehrchef Naldo. „Wir haben so viel Unterstützung bekommen. Ich erwarte, dass es am Samstag voll sein wird und die Stimmung so gut, dass wir auf dem Rasen noch mehr geben können.“

Egal, ob der VfL nach dem Spiel Tabellenvierter, -fünfter oder -sechster ist, eine Verabschiedung von den Anhängern – wohl per Dankesbanner – wird es in jedem Fall geben. Und seit gestern gibt es auch ein Europa-Shirt vom VfL in den Fanshops – es ist weiß und kostet 10 Euro.

Das neue Trikot für die nächste Saison kann indes noch nicht präsentiert werden. Laut Vertrag muss der VfL auch am letzten Spieltag im Outfit des scheidenden Ausrüsters Adidas auflaufen. In der kommenden Spielzeit stellt dann Kappa die Kleidung der Wolfsburger.

Noch nicht entschieden ist, ob vor dem Spiel Profis verabschiedet werden. Nur bei Jan Polak läuft der Vertrag aus. Ob der Mittelfeld-Tscheche einen neuen bekommt, ist offen. Tendenz: Es gibt keine Abschiedsblumen.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel