Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Atletico-Bosse bei Magath im Ritz

Atletico-Bosse bei Magath im Ritz

Atletico Madrid hat mit einem prominent besetzten Auftritt in Wolfsburg seinem Wunsch Nachdruck verliehen, den ausgemusterten VfL-Spielmacher Diego doch noch ausleihen zu dürfen. Gestern trafen sich Manager Javier Clemente und Sportdirektor José Luis Caminero mit Felix Magath, Diego und dessen Vater im Hotel Ritz Carlton.

Voriger Artikel
DFL-Transferliste beweist es: Chris ist schon Wolfsburger!
Nächster Artikel
Hleb mit dem VfL einig!

In Wolfsburg: Atletico-Manager Javier Clemente sprach gestern mit VfL-Coach Magath über Diego (l.).

Quelle: Photowerk (mv)

Das Meeting hatte sich den Namen Geheimtreff redlich verdient. Eigentlich wollten sich alle in der VW-Arena zu Verhandlungen zusammensetzen. Doch kurzfristig beorderte Magath die Gäste ins noble und abgeschirmte Hotel in der Autostadt.

Dort legten die Vertreter von Atletico dem VfL-Trainer ein Angebot vor, das er bereits in der vergangenen Woche in schriftlicher Form erhalten hatte. „Wir haben ein offizielles Angebot abgegeben, wir möchten Diego gern ausleihen. Es war ein gutes Gespräch, und ich hoffe, dass wir zueinanderfinden“, sagte Clemente nach dem Treffen zur WAZ.

Mit einem Ergebnis sind beide Vereine allerdings nicht auseinander gegangen. Magaths Antwort auf das Angebot wird für heute erwartet. „Ich bin optimistisch“, sagt Diego, der sich nicht weiter zur aktuellen Situation äußern möchte, um die Verhandlungen nicht zu stören.

Gerüchte, die gestern aus Hamburg kamen, wonach der HSV sich mit Diego als Neuzugang beschäftigen würde, sind nicht mehr als eine Idee. Offizielle Angebote gebe es laut Diego nur aus Madrid.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.