Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Arminias Trainer Meier will den VfL ärgern

VfL Wolfsburg Arminias Trainer Meier will den VfL ärgern

Hertha BSC, Bremen und Mönchengladbach - drei Fußball-Bundesligisten hat VfL-Gastgeber Arminia Bielefeld schon aus dem DFB-Pokal rausgeworfen, heute will der Tabellenführer der 3. Liga mit Wolfsburg den vierten Erstligisten aus dem Pokal kippen.

Voriger Artikel
Größter VfL-Gegner: Der Acker auf der Alm
Nächster Artikel
Dieses Tor ist ein Argument für Schürrle

Ärgert gern die Großen: Bielefelds Manuel Junglas.

Quelle: imago sportfotodienst

Die Vorfreude auf das Duell mit dem VfL auf der Alm ist riesengroß. Die letzten der 1000 Karten gingen gestern über den Tisch, unter den 26.137 Fans werden auch knapp 3000 Wolfsburger dabei sein. Für die letzten Tickets übernachteten Arminia-Anhänger gar vor der Geschäftsstelle. „Für dieses Finale reißen wir uns schon das ganze Jahr den Arsch auf“, sagt Arminia-Torjäger Fabian Klos. Und Manuel Junglas, in den vergangenen beiden Runden gegen Werder Bremen (3:1) und Gladbach (5:4 n.E.) insgesamt dreifacher Torschütze, fügt hinzu: „Das ist das absolute Highlight in meinem Fußballer-Leben. Wir werden um unser Leben rennen. Das ist vielleicht die einzige Chance im Leben, mal nach Berlin zu fahren.“

Trainer Norbert Meier, der als Spieler zweimal das Finale erreichte, dort aber verletzungsbedingt als Zuschauer Niederlagen seiner Teams Bremen und Gladbach erleben musste, gibt sich entspannt. „Wolfsburg ist ein ganz großes Kaliber. Wenn es Bayern München nicht gäbe, würden sie wohl Meister werden“, so Meier. „Wir wollen die Wolfsburger ein bisschen ärgern, vielleicht schaffen wir das ja...“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
sport
20 Jahre ist es her: Seit dem Finale 1995 gegen Gladbach ist der VfL immer wieder auf dem Weg dorthin gescheitert - zuletzt vor einem Jahr in Dortmund.

Wenn nicht heute, wann dann? Heute Abend (20.30 Uhr) will der VfL Wolfsburg im packenden DFB-Pokal-Halbfinale bei Drittligist Arminia Bielefeld ins Endspiel in Berlin einziehen - und seinen Halbfinal-Fluch endlich beenden.

mehr
Mehr aus Aktuell