Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Allofs erklärt seine Millionen-Einkäufe

VfL Wolfsburg Allofs erklärt seine Millionen-Einkäufe

Der VfL gibt gelegentlich viel Geld für neue Top-Spieler aus. Bisweilen muss sich Manager Klaus Allofs dafür rechtfertigen. Meistens erklärt der Manager des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten die finanziellen Anstrengungen damit, dass es sportlich Sinn macht. Aber nun sagt er: Auch wirtschaftlich seien die Millionen-Ausgaben sinnvoll.

Voriger Artikel
De Bruyne droht Ärger mit dem DFB
Nächster Artikel
Gegen Hoffenheim war‘s immer eng...

Der teuerste VfLer aller Zeiten: André Schürrle (r., mit Trainer Dieter Hecking) muss sich jetzt sportlich beweisen.

Quelle: Photowerk (bb)

Keine Frage, die Ausgaben für die drei teuersten VfL-Spieler der vergangenen zwei Jahre haben sich sportlich gelohnt. Ivan Perisic, Luiz Gustavo und Kevin De Bruyne sind beim Tabellenzweiten Leistungsträger. „Bei jedem Einzelnen hatte es einen Aufschrei gegeben, wie man das machen könne“, erinnert sich Allofs - und sagt klar: „Nicht nur sportlich waren das richtige Entscheidungen, sondern auch wirtschaftlich.“

Was Allofs meint: Durch die starken Leistungen haben sich die Marktwerte der Top-Spieler gehalten oder sogar deutlich nach oben entwickelt. Würde der VfL sie verkaufen, macht er höchstwahrscheinlich einen Gewinn. Allofs‘ Meinung wird auch durch die neuesten Zahlen des Internetportals transfermarkt. de gestützt. Bei der Festlegung der neuen Marktwerte fallen die Steigerungen der VfL-Top-Einkäufe ins Auge. Gustavo war für rund 17 Millionen Euro gekommen, hatte damals aber schon einen geschätzten Wert von 22 Millionen, den er bis heute gehalten hat. De Bruynes Ablöse war 22 Millionen Euro schwer, inzwischen liegt sein Marktwert bei 28 Millionen. Und auch Perisic hat seine Ablöse von 7 Millionen Euro übertroffen, hat aktuell einen Marktwert von 11 Millionen.

Beim neuen Rekord-Einkauf André Schürrle besteht ebenfalls die Hoffnung, dass er seinen Wert steigert. Interessant: Allein mit dem Wechsel von Chelsea zum VfL hat er von 23 Millionen Euro auf 30 Millionen zugelegt.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell