Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Allofs: „Wir stehen vor historischem Moment“

VfL Wolfsburg in der Champions League Allofs: „Wir stehen vor historischem Moment“

Klaus Allofs sagt: „Wir stehen vor einem historischen Moment.“ Der Manager des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten weiß: Mit einem Sieg am Mittwoch (20.45 Uhr, live im ZDF und bei Sky) im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei KAA Gent ist das Viertelfinale nah. Trainer Dieter Hecking setzt dafür auf Magie.

Voriger Artikel
VfL: In Gent kommt‘s auf den Kopf an
Nächster Artikel
„Depp oder Held“: Oberflächligkeit ärgert Schürrle

Vorbereitung auf das Duell mit den Gent-Indianern: Die VfL-Profis machten im Abschlusstraining einen hochkonzentrierten Eindruck.

Quelle: cp24

Im zweiten Anlauf hat’s der VfL zum ersten Mal über die Gruppenphase hinaus in die Runde der 16 besten Teams Europas geschafft. „Und wenn man so weit gekommen ist, dann will man auch die nächste Runde erreichen“, erklärt Allofs. Am Mittwoch soll der erste Schritt in diese Richtung erfolgen - vor 20.000 Zuschauern in der ausverkauften und erst drei Jahre alten Ghelamco-Arena, wo am Dienstag auch das Abschlusstraining des VfL stattfand. „Die Plattform für einen tollen Abend ist gegeben“, so Hecking, der auf diese „ganz besondere Magie“ hofft, „mit der der Fußball begeistern kann. Dazu brauchen wir keinen Harry Potter...“

Der VfL-Coach präsentierte sich am Dienstag locker, gut gelaunt - und bestens vorbereitet auf Gent, auf die große Überraschung im Achtelfinale. „Stellt euch das nicht so leicht vor“, entgegnet Hecking Fragen nach der Stärke des belgischen Meisters. Der spielt in der Abwehr mit Dreierkette, ein System, das in Deutschland eher selten ist. „Auch die Raumordnung ist ein wenig anders als in der Bundesliga. Daran müssen wir uns in den ersten Minuten vielleicht gewöhnen“, so der 51-Jährige. „Aber meine Spieler sind sehr flexibel, das wird kein ganz großes Problem.“

Ein Sieg am Mittwoch wäre ein riesiger Schritt ins Viertelfinale, wo dann die richtig dicken Brocken warten. Die VfL-Profis sind heiß - und Hecking weiß schon, was er ihnen vorm Anpfiff mit auf den Weg geben kann. „Wir als Verein können uns europaweit präsentieren, aber auch die Spieler können sich schon in Richtung EM im Sommer zeigen“, sagt der Coach, der kein Geheimnis daraus macht, dass diese Duelle auch für ihn noch besondere sind: „Das wird ein Abend, der elektrisiert.“ Auch dank der gewissen Königsklassen-Magie...

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell