Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Allofs: Lokhoff ist ein Kandidat

VfL Wolfsburg Allofs: Lokhoff ist ein Kandidat

Der VfL will mit Ton Lokhoff wieder einen Holländer als Co-Trainer für sich gewinnen (WAZ berichtete). Gestern bestätigte Manager Klaus Allofs, dass der langjährige Co von Huub Stevens ein Kandidat ist. Des Weiteren erteilte er einem Wechsel von Timm Klose eine Absage.

Voriger Artikel
Nürnberg stellt Ismaël vor, Nachfolge weiter offen
Nächster Artikel
Tickets nicht teurer, Dauerkarten limitiert

Er soll beim VfL bleiben: Timm Klose steht beim VfB Stuttgart und beim 1. FC Köln auf dem Zettel.

Der Reihe nach: Am Dienstag war Lokhoff in Wolfsburg, um sich mit Allofs und Trainer Dieter Hecking zu treffen. „Ja, er ist bei uns ein Kandidat“, so der VfL-Manager - und erklärte, warum: „Er ist jemand, der Erfahrung mitbringt. Wir haben gewisse Vorstellungen, die erfüllt er zu großen Teilen.“ Aber neben Lokhoff gäbe es weitere Kandidaten, mit denen Gespräche geführt werden. Allofs: „Wir haben es da auch nicht so eilig, schließlich haben wir noch einen Monat Zeit, bis es wieder losgeht.“

Am 5. Juli ist in Wolfsburg Trainingsauftakt. Auch Timm Klose wird dann da sein. Der Innenverteidiger will sich nach einem Frust-Jahr (er verlor seinen Stammplatz an Robin Knoche) in Wolfsburg durchbeißen - obwohl der VfB Stuttgart und nach Kicker-Informationen auch der 1. FC Köln am Ex-Nürnberger dran sind. Allofs: „Es gab überhaupt keine Kontaktaufnahme wegen Timm. Wir haben ihm auch nicht signalisiert, dass er gehen kann.“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel