Volltextsuche über das Angebot:

18°/ 10° stark bewölkt

Navigation:
Allofs: „Die natürliche Grenze ist der 31. August“

VfL Wolfsburg Allofs: „Die natürliche Grenze ist der 31. August“

Die Zeichen stehen auf Trennung: Nach WAZ-Informationen hat sich Kevin De Bruyne entschieden, den VfL verlassen zu wollen.

Voriger Artikel
Plan: Innenverteidiger statt De-Bruyne-Ersatz
Nächster Artikel
Der VfL will um De Bruyne kämpfen

Sie können noch miteinander lachen: Der wechselwillige Kevin De Bruyne (l.) und VfL-Trainer Dieter Hecking.

Ob - und wenn ja zu welchem Preis - Wolfsburgs Fußball-Bundesligist seinen belgischen Offensiv-Star ziehen lässt, ist aber weiter offen. Manager Klaus Allofs hält es für möglich, dass der sich Wechsel-Rummel bis zum Ende der Transferperiode hinzieht.

Für eine endgültige Entscheidung in Sachen De Bruyne gebe es „eine natürliche Grenze“, so Allofs am Mittwoch gegenüber der WAZ, „und das ist der 31. August“, der Tag, an dem die Transferperiode endet. Auf schnellere Klarheit zu drängen, sei nicht nötig. „Weil wir nicht den Eindruck haben, dass es sportlich negative Auswirkungen auf Kevin hat“, so Allofs.

Dass De Bruyne weg will, soll nicht nur finanzielle Gründe haben - bei Manchester City könnte er rund 16 Millionen Euro im Jahr verdienen, der VfL bietet ihm eine Anhebung der Bezüge auf etwa 11 Millionen Euro an. Dem 24-Jährigen geht es vielmehr auch um die sportliche Perspektive. Bei Manchester City und anderen Interessenten sieht er die größere Chance, auch in der Champions League eine herausragende Rolle zu spielen.

Dass De Bruyne diese Argumente (noch) nicht öffentlich äußert, gibt dem VfL ein bisschen Resthoffnung: Offenbar ist der Offensiv-Star nicht gewillt, einen Wechsel mit öffentlichen Unmuts-Bekundungen zu erzwingen, entsprechend hatte sich sein Berater bereits in der vergangenen Woche geäußert (WAZ berichtete).

Bleibt die Frage: Bei welcher Summe wird der VfL schwach? Irgendwo bei 80 Millionen Euro oder mehr soll angeblich die Schmerzgrenze liegen. Ein konkretes Angebot, so Allofs am Mittwoch gibt es weiter nicht. Aber: „Wir sind in Kontakt mit seinem Berater, wir wissen sehr gut Bescheid, was da kommen könnte...“

apa/tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell

Stell Dir ein Team zusammen, kaufe und verkaufe Spieler und sammle Punkte. Jetzt anmelden und die Chance auf tolle Preise sichern! mehr