Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Alle lieben Maxi!

VfL Wolfsburg Alle lieben Maxi!

Spätestens jetzt hat der VfL einen neuen Liebling: Mega-Potenzial, sehr bescheiden und ein richtig witziger Typ - Maxi Arnold hat alles, um groß Karriere machen zu können. Der 19-jährige Mittelfeldspieler wäre der erste große Star, den der Wolfsburger Fußball-Bundesligist selbst macht. Das ist Zukunftsmusik, sicher ist aber schon jetzt: Alle lieben Maxi!

Voriger Artikel
Hat der VfL ein Fan-Problem?
Nächster Artikel
Miss VfL jetzt bei Facebook

Er kann mal ein ganz Großer werden: VfL-Super-Youngster Maxi Arnold hat sich spätestens gegen Bremen in die Herzen der Wolfsburger gespielt.

Die Fans

Als Arnold am Samstag gegen Bremen ausgewechselt wurde, standen die Zuschauer in der Arena auf, skandierten seinen Namen. Im Internet wird Arnold als echte Identifikationsfigur des VfL gepriesen und auf eine Stufe mit Mario Götze oder Julian Draxler gestellt. Und was meint Arnold dazu? Ehrlich, aber bescheiden meint er: „Ich habe es genossen, als ich ausgewechselt wurde. Da hatte ich eine Gänsehaut. Dass alle meinen Namen gerufen haben, das habe ich registriert...“

Die Mitspieler

Es hagelt nur so Lob von den Kollegen. „Der Junge hat so viel Potenzial. Er gibt jeden Tag im Training Gas“, sagt Innenverteidiger Naldo, der ihn nur Max nennt. „Er ist ein großer Spieler und im Moment so wichtig für uns. Maxi wird von Tag zu Tag stärker und wird uns noch sehr helfen“, sagt Spielmacher Diego, der sogar für Arnold aus dem Mittelfeld-Zentrum auf die rechte Außenbahn gewechselt ist. „Das ist die richtige Entscheidung des Trainers, denn wir sind erfolgreich so.“ Von diesem Lob ist Arnold geschmeichelt, sagt: „Mir gefällt die Rolle neben Diego. Er weiß auf jeder Position, was zu tun ist. Er spielt tolle Bälle!“ Doch nicht nur wegen seiner fußballerischen Fähigkeiten schätzen ihn die Mitspieler. „Man muss sich keine Sorgen machen, dass er abhebt“, ist sich Kapitän Diego Benaglio sicher.

Die Verantwortlichen

Trainer Dieter Hecking schwärmt von der Zusammenarbeit: „Das ist einer der jungen Spieler, mit denen es richtig Spaß macht.“ Und Manager Klaus Allofs ist froh, den Vertrag mit dem VfL-Juwel schon in der vergangenen Saison auf fünf Jahre verlängert zu haben. „Die Fans mögen ihn, hier wurde er ausgebildet. Maxi ist am richtigen Ort“, so Allofs, der in Spielern wie Arnold die Zukunft des Vereins sieht: „Ich bin überglücklich, wenn er trifft. Er kann neben Stürmern wie Ivica Olic vorn richtig Alarm machen.“

rs/eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel