Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Achtung, VfL: Heute kommen die Ballermänner der Liga!

VfL Wolfsburg Achtung, VfL: Heute kommen die Ballermänner der Liga!

Als einziger Fußball-Bundesligist ist der VfL in dieser Saison noch ohne Heim-Gegentor - aber um diese Bestmarke zu verteidigen, werden sich die Wolfsburger ordentlich strecken müssen. Denn Gegner Hoffenheim kommt heute (15.30 Uhr) mit den Ballermännern der Liga.

Voriger Artikel
Warum wird Diego häufiger gefoult als alle Anderen?
Nächster Artikel
Die erste englische Woche

Vier Saisontore: Hoffenheim-Stürmer Kevin Volland.

23 Pflichtspieltore - kein Erstligist hat in dieser Saison so viele Treffer erzielt wie die Kraichgauer. Und in jedem Spiel haben die 1899-Kicker mindestens zwei Tore erzielte - das kann kein anderer Klub von sich behaupten. Anführer der Ballermänner sind Kevin Volland und Anthony Modeste mit je vier Saisontoren in der Liga.

Volland, 21 Jahre jung, ist eines der größten deutschen Sturmtalente, Leistungsträger der deutschen U 21 und stand im Sommer auch auf der VfL-Einkaufsliste. Der gebürtige Bayer stammt aus der Jugend von 1860 München, gilt als bodenständig („Was brauch‘ ich groß abheben, das bringt mir ja eh nichts“) und stand zuvor beim EV Füssen auch auf Kufen - Papa Andreas war deutscher Eishockey-Nationalspieler.

Sturmspitze Modeste gehört bisher zu den auffälligsten Neu-Einkäufen dieser Bundesliga-Saison. Hoffenheim-Manager Alexander Rosen entdeckte ihn beim SC Bastia, dorthin hatte ihn sein Ex-Klub Girondins Bordeaux verliehen. 4,5 Millionen Euro kostete er - für einen guten Angreifer ein Schnäppchen-Preis. „Der Fußball ist eine komplizierte Sache“, sagt der 25-Jährige. „Manchmal passt ein Spieler, der viel Geld gekostet hat, in eine Mannschaft. Manchmal ist es einer, der wenig oder nichts gekostet hat...“

Neben Volland und Modeste muss der VfL vielleicht heute auch Roberto Firmino im Blick haben - der Brasilianer traf in fünf Spielen gegen Wolfsburg schon viermal. Sein Einsatz ist in der VW-Arena ist aber wegen einer Bänderverletzung fraglich, während die zuletzt angeschlagenen Modeste und Sebastian Rudy wohl spielen können. Der norwegische Außenstürmer Tarik Elyounoussi fällt mit Infekt aus.

apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel