Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ab in den Urlaub: VfL-Profis grüßen aus der ganzen Welt

VfL Wolfsburg Ab in den Urlaub: VfL-Profis grüßen aus der ganzen Welt

Wolfsburg. In gut einer Woche (am 4. Juli) geht der Alltag beim VfL wieder los, dann ist Trainingsauftakt. Vier Profis stecken mit ihren Nationalmannschaften noch mitten in der Europameisterschaft. Viele andere Wolfsburger haben die fußballfreie Zeit für den Urlaub genutzt - und sind in die weite Welt hinaus gefahren. Sommer, Sonne, Strand und Meer haben gerufen.

Voriger Artikel
Bruma: Nächste Woche unterschreibt er beim VfL
Nächster Artikel
Gerhardt: „Der VfL gehört zu den besten Klubs“

Die VfLer im Urlaub (von l. o. im Uhrzeigersinn): Carlos Ascues, Dante, Koen Casteels, Daniel Didavi, Max Kruse, Marcel Schäfer, Yannick Gerhardt und Daniel Caligiuri.

In den sozialen Netzwerken zeigen die Profis ihren Fans, in welchen Orten sie sich gerade erholen. Aber nicht nur die Spieler lassen es sich derzeit gut gehen, auch Trainer Dieter Hecking kehrte Wolfsburg für einige Zeit den Rücken. Zunächst verfolgte er die Champions-League-Finals der Männer und Frauen in Italien, dann flog er mit seiner Frau zwei Wochen nach Mallorca.

Flügelflitzer Daniel Caligiuri machte auf den Malediven seiner Eleonora einen Heiratsantrag, dann flog Wolfsburgs Nummer 7 nach Dubai - der Spaßfaktor war hoch, denn: Zunächst ging es mit dem Jetpack aufs Wasser, wenige Tage später postete er ein Foto, auf dem er mit einer Seilbahn durch die Skyline Dubais rast. Gerade tankt er Kraft auf Ibiza.

Für Innenverteidiger Dante ging es nach Brasilien. In seinem Urlaub schloss der 32-Jährige neue Freundschaften - mit Delfinen. Mit den Meeressäugern ging der Abwehrmann schwimmen. Verteidiger-Kollege Carlos Ascues traf mit seinem Sohn in seiner Heimat Peru den Ironman.

Angreifer Max Kruse hielt seine Fans regelmäßig mit Videos aus Las Vegas auf dem Laufenden und gewann den einen oder anderen Dollar am Pokertisch. Bei seinem letzten Turnier der World Series of Poker gestern, schied der Stürmer früh aus.

Ebenfalls in die USA ging es für Marcel Schäfer - allerdings in den Südosten. In Florida besuchte er mit seiner Familie das Disney-World, hielt sich mit kleineren Laufeinheiten am Strand aber auch sportlich fit, bevor es vor der Heimreise noch einen Besuch bei den Baseballern der New York Yankees gab.

Torhüter Koen Casteels wiederum entspannte in der Karibik.

Die beiden Neuzugänge Daniel Didavi und Yannick Gerhardt nutzten die Zeit vor ihrer neuen Aufgabe in Wolfsburg zum Durchatmen. Didavi bereitete sich erst mit seinem ehemaligen Fitness-Coach in den USA auf die neue Saison vor, ehe es für ihn und seine Freundin weiter in die Karibik ging. Gerhardt reiste mit Kumpel Mitchell Weiser (Hertha BSC) erst nach Miami, einige Tage später hob der Flieger mit ihm und den beiden Kölnern Leonardo Bittencourt und Kevin Vogt nach Ibiza ab.

von Marcel Westermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell

Stell Dir ein Team zusammen, kaufe und verkaufe Spieler und sammle Punkte. Jetzt anmelden und die Chance auf tolle Preise sichern! mehr