Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
AZ/WAZ-Leser wählen den ersten Gegner des VfL!

"Holt euch den VfL" AZ/WAZ-Leser wählen den ersten Gegner des VfL!

Am 8. Juli um 17 Uhr bestreitet Wolfsburgs Fußball-Bundesligist sein erstes Testspiel vor der neuen Saison in der Region - und den Gegner suchen Sie aus! Im Rahmen der traditionellen AZ/WAZ-Aktion „Holt Euch den VfL!“ bestimmen die Leser die Mannschaft, die in der Gifhorner Flutmulde gegen Maxi Arnold und Co. antritt. Der Erlös der Aktion geht auch in diesem Jahr an die Krzysztof-Nowak-Stiftung.

Voriger Artikel
Scheidhauer: „Ich will mich hier durchsetzen“
Nächster Artikel
Lokhoff: „Ich bin ein Fußballverrückter“

Für Autogramme wird‘s auch wieder Gelegenheit geben: Am 8. Juli sind die VfL-Stars (r. Maxi Arnold) zu Gast in der Gifhorner Flutmulde. Den Gegner legen uinsere Leser fest!

Quelle: Hermstein

Vorgeschlagen werden können alle Mannschaften von der Kreisliga bis zur Oberliga , die aus dem Verbreitungsgebiet der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung und der Aller-Zeitung kommen. Die Mannschaft, die am Ende die meisten Stimmen bekommen hat, spielt gegen die Bundesliga-Stars.

Es muss der Original-Coupon aus der WAZ oder der AZ verwendet werden, kopierte Exemplare werden nicht gewertet. Der Coupon wird daher in den kommenden Tagen und Wochen mehrfach erscheinen.

Die Coupons können auf einer Postkarte eingeschickt oder bei uns abgegeben werden: Aller-Zeitung, Geschäftsstelle, Steinweg 73, 38518 Gifhorn, oder Wolfsburger Allgemeine Zeitung, Geschäftsstelle, Porschestraße 74, 38440 Wolfsburg. Einsende- oder Abgabeschluss ist der 2. Juli (12 Uhr).

Unter allen Einsendern werden wieder tolle Preise verlost. So gibt es unter anderem einmal zwei VIP-Tickets und zweimal zwei Sitzplatzkarten für ein Bundesliga-Heimspiel der Wolfsburger.

Karten für die Partie in der Flutmulde gibt‘s ab sofort - in den Konzertkassen der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung.

Rund um den Hit wird es ein buntes Rahmenprogramm geben. Für Speisen und Getränke ist gesorgt.

Die Erlöse gehen traditionell an die Krzysztof-Nowak-Stiftung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel