Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
26 Tore im ersten Testspiel der Saison

Holt euch den VfL 26 Tore im ersten Testspiel der Saison

Der erste Test – ein Schützenfest der Rekorde. Vor 1000 Zuschauern gewann Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg gestern in Gifhorn sein erstes Spiel der neuen Saison mit 26:0 (11:0) gegen den Wolfsburger Kreisligisten TSV Ehmen. Mehr Tore fielen in den vorherigen elf Auflagen der AZ/WAZ-Aktion „Holt Euch den VfL!“ noch nie. Die meisten Treffer erzielte Kevin Scheidhauer – satte neun.

Voriger Artikel
VfL-Tickets: Preise stehen jetzt fest
Nächster Artikel
Das Knie: Sorgen um Malanda

Premieren-Torschütze: Aaron Hunt erzielte gestern den ersten VfL-Treffer dieser Saison.

Quelle: CP24

Der Stürmer überbot Alexander Esswein, der 2009 beim dritthöchsten Sieg der „Holt-Euch-den-VfL!“-Geschichte (15:0 gegen Calberlah) ein halbes Dutzend mal hingelangt hatte.

Der Kreisligist wehrte sich tapfer, doch während sich am Himmel die dunklen Wolken zusammenzogen, brach ein Tor-Gewitter schon früher über den Außenseiter herein. Binnen zehn Minuten erzielten die Profis Mitte der ersten Halbzeit sechs Treffer. Neuzugang Aaron Hunt (von Werder Bremen) führte sich perfekt ein, eröffnete den Torreigen mit einem Direktschuss nach Ablage von Mateusz Klich.

Gelungene AZ/WAZ-Benefiz-Aktion: Kreisligist TSV Ehmen durfte im Rahmen von "Holt euch den VfL" in der Gifhorner Flutmulde gegen den VfL Wolfsburg antreten - und verlor mit 0:26 gegen die Bundesliga-Stars.

Zur Bildergalerie

Ehmen versteckte sich nicht, hatte sogar beim Stand von 0:2 eine prima Chance, als sich Matthias Geissler durchsetzte, Eduard Stumpp den Querpass am Fünfer aber haarscharf verpasste. Pech der Amateure: Dem VfL fehlten zwar die WM-Teilnehmer, doch defensiv war der Bundesligist sehr namhaft besetzt und ließ fast nichts zu. Trainer Dieter Hecking war zufrieden: „Ein sehr gutes Spiel, um in die Abläufe reinzukommen.“ Und: „Kompliment an den TSV Ehmen, der auch versucht hat, nach vorne zu spielen!“

  •  Alles zum Spiel der Aktion „Holt euch den VfL!“ auf den folgenden Sonderseiten

rau/apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel